Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Tennis: Harz-Leine-Cup in Göttingen
Sportbuzzer Sportmix Regional Tennis: Harz-Leine-Cup in Göttingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:28 29.07.2013
Spieler und Trainer: Daniel Höppner aus Braunschweig.
Spieler und Trainer: Daniel Höppner aus Braunschweig. Quelle: Pförtner
Anzeige
Göttingen

Bis zum Donnerstag wird in den Altersklassen U 12 bis U 16 sowie bei den Damen und Herren gespielt, danach geht es in Duderstadt weiter.

„Wir hatten bei dem Termin erst Bedenken. In Kassel und Anderten finden weitere Turniere statt“, berichtet der TSCer Denes von Kallay, der mit seiner Frau Joelle und Udo Hahne sowie Oberschiedsrichter Manfred Cech das bewährte Organisationsteam bildet. Beim Blick auf die Meldeliste zerstreuen sich die Befürchtungen schnell. Nicht nur die Quantität ist sehr gut, auch die Qualität ist ausgezeichnet. „Das Damenfeld ist vergleichbar mit dem beim Pfingstturnier“, sagt Denes von Kallay.

2012 hatten die Veranstalter dieser Turnierserie erstmals auf die Altersbeschränkung U 21 verzichtet, stattdessen sind Damen- und Herrenkonkurrenzen ausgeschrieben. Allerdings hätten die beiden topgesetzten Spielerinnen auch noch in der U-21-Klasse spielen können. Jana Nabel und Imke Schlünzen vom Zweitligisten Braunschweiger THC führen das Feld der 28 Spielerinnen an.

Vom TSC ist lediglich Luise Gruber dabei. Pfingstturnier-Finalist Daniel Höppner (an Position eins gesetzt) hat auch für dieses Turnier gemeldet. Der Trainer des BTHC begleitet und coacht Nachwuchsspieler und greift dann auch in der Herrenkonkurrenz selbst zum Schläger. Spieler aus der Oberliga-Mannschaft des TSC fehlen, sie müssen am Finaltag (Donnerstag) ein Punktspiel in Gifhorn nachholen.

Während die Felder der Damen, Herren und männlichen Nachwuchsspieler sehr gut besetzt sind, ist die Resonanz im Juniorinnen-Bereich eher schwach. Die Altersklassen U 12 und U 14 mussten zusammengelegt werden (zehn Spielerinnen), in der U-16-Klasse gibt es eine Konkurrenz mit sieben Starterinnen. Am heutigen Dienstag beginnen die Spiele auf den Anlagen an der Calsowstraße und am Weender Freibad um 9 Uhr, Mittwoch wird ab 10 Uhr gespielt, Halbfinale und Finale stehen am Donnerstag auf dem Programm.

kal