Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Ticker-Nachlese: So war die Tour d’Energie 2019
Sportbuzzer Sportmix Regional Ticker-Nachlese: So war die Tour d’Energie 2019
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:53 28.04.2019
Der erste Sieger des Tages steht fest: Finley Hartz aus Göttingen gewinnt das Rennen über 45 Kilometer bei den Männern! Quelle: Swen Pförtner
Anzeige
Göttingen

Rasante Abfahrten, quälende Anstiege und prächtige Stimmung an der Strecke: Die Tour d’Energie ist das größte Jedermann-Radrennen Niedersachsens und eines der größten in Deutschland. Das Rennen startet und endet in Göttingen.

Auf zwei Rundkursen von 45 und 100 Kilometern Länge sind die Fahrer unterwegs. Im Zielbereich an der Bürgerstraße gibt es zudem ein buntes Rahmenprogramm. Alle aktuellen Infos von der Tour gibt es hier im Liveblog. Alles Infos rund um die TdE sind zudem hier und hier zu finden.

 (GT-Mobil-Nutzer klicken für den Ticker bitte hier)

Alle Fahrer sind im Ziel, alle Entscheidungen sind gefallen.

Damit verabschieden wir uns und beenden den Liveticker zur Tour d'Energie 2019 und wünschen noch einen schönen Sonntag.

Einen ausführlichen Bericht zur Tour mit den Ergebnissen, Randnotizen und vielen Bildern posten wir kürze im GT-SPORTBUZZER. Und natürlich erscheint er morgen im GT/ET.

Und: Eine große Bildergalerie von der Tour 2019 gibt es hier.

==============

DER LIVE-TICKER

  • 28.04.19 13:53
    „Ich bin sehr zufrieden mit dem Verlauf der Tour. Wir haben sehr viel Glück mit dem Wetter gehabt“, sagte Alexander Frey, Geschäftsführer der Göttinger Sport und Freizeit GmbH, der selbst über die 45 Kilometer auf der Strecke war.

    Alle Entscheidungen bei der 15. Auflage des Jedermannrennens sind unterdessen gefallen. Alle Fahrer sind im Ziel.

    Einen ausführlichen Bericht zur Tour mit den Ergebnissen, Randnotizen und vielen Bildern posten wir kürze im GT-SPORTBUZZER. Und natürlich erscheint er morgen im GT/ET.
    Damit verabschieden wir uns und beenden den Liveticker zur Tour d'Energie 2019 und wünschen noch einen schönen Sonntag.
  • 28.04.19 13:12
    Hier kommen vor den nächsten Siegerehrungen noch ein paar Eindrücke aus dem Umfeld der Tour d'Energie.
  • 28.04.19 12:55
    Immer mehr Fahrer trudeln ins Ziel ein, nachdem sie die 100 Kilometer erfolgreich bewältigt haben. Bald kommt es zu den nächsten Siegerehrungen. Die Veranstalter ziehen unterdessen ein erstes positives Fazit.
  • 28.04.19 12:17
    Auch das ist Teil der Tour d'Enrgie. Ärger über Sperrungen.
  • 28.04.19 12:16
  • 28.04.19 12:16
  • 28.04.19 12:10
    Und hier kommt auch ein Foto von der Sieg-Einfahrt der 100-Km-Teilnehmer. Rechts im Bild ist Sieger Sascha Jakat mit einem knappen Vorsprung zu sehen.
  • 28.04.19 11:50
    Die 100er bei Jühnde. Das Hauptfeld dürfte langsam durch sein.
  • 28.04.19 11:46
    Sascha Jakat gewinnt über 100 Kilometer bei den Männern, Naima Madlen Diesner bei den Frauen.

  • 28.04.19 11:34
    Am Streckenverlauf bei Jühnde:
    Eibn Statement von der dreimaligen German-Cycling-Cup-Gewinnerin (Altersklasse Ak3) Elke Bornemann-Polzer.
  • 28.04.19 11:28
    Acht Kilometer noch, dann überqueren die ersten Athleten nach 100 Kilometern die Ziellinie. Bald stehen die nächsten Sieger fest.

  • 28.04.19 11:07
    Unterdessen wird weiter gefahren. Das Feld der Teilnehmer der 100-Km-Strecke ist jetzt bei Jühnde.
  • 28.04.19 11:03
    Am heutigen Renntag gab es leider bereits einige Stürze und Verletzungen. Unter anderem kam es beim Rennen über 45 Kilometer auf der Bürgerstraße zu einem Unfall mit zwei Verletzten.

    Die weiteren Zwischenfälle ereigneten sich beim Rennen über 100 Kilometer, meldet die Polizei. Noch sind die Meldungen jedoch alle vorläufig.
  • 28.04.19 10:49
    Zur Freude aller Teilnehmer auf und aller Besucher und Fans an der Strecke haben die schlechten Wettervorhersagen bislang nicht recht behalten. Nun kommt sogar die Sonne raus. Man kann nur hoffen, dass es so bleibt.
  • 28.04.19 10:39
    Das 100er-Feld bei Meensen.
Tickaroo Liveblog Software

Von Filip Donth, Timo Holloway (Text), Swen Pförtner, Niklas Richter (Fotos) und Ulli Schubert

Der Startschuss ist gefallen: An diesem Wochenende kämpft die Kanupolo-Elite aus Deutschland und den Nachbarländern in Göttingen beim Niedersachsenpokal um Siege in vier Klassen.

27.04.2019

Ausdauersportler haben den Hasenmelker-Lauf fest in ihrem Terminplan notiert. Am Mittwoch, 1. Mai, treffen sich die Läufer aus der Region nun schon zum 22. Mal auf dem Dransfelder Sportplatz „Am Bleichanger“.

27.04.2019

Mit dem Tageblatt zum Burgturnier: Für den Eröffnungstag gibt es eine Kartenverlosung.

27.04.2019