Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Gerrits: Erst Klinikum, dann Sieg
Sportbuzzer Sportmix Regional Gerrits: Erst Klinikum, dann Sieg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:55 01.01.2017
Beim Fünf-Kilometer-Lauf gingen alleine 681 Läufer auf die Runde um den Seeburger See.   Foto: Hinzmann Quelle: Hinzmann
Anzeige
Bernshausen

Vielleicht hatte es Seriensieger Gerrits ja wegen seiner Frau so eilig. Die ist hochschwanger, der Entbindungstermin war just auf den 31. Dezember gefallen. „Mittags waren wir noch bis 12.30 Uhr im Klinikum“, sagte der 36-Jährige nach seinem Rennen, das er an der Spitze einsam führte und nach starken 32:47 Minuten deutlich vor seinem Vereinskollegen Bjarne Friedrichs (35:39) und Zweite-Bundesliga-Tischtennisspieler Lennart Wehking (RW Obernfeld-Runners, 35:49) gewann. Lauf und Untersuchung „waren gut“ befand der Fünffach-Sieger. „Meine Frau hat mich sogar hierhin begleitet.“ Die Zeit war für Gerrits sekundär: „Nur gegen die Uhr zu rennen, ist immer schwer.“ Dafür lobte er den Silvesterlauf im Eichsfeld: „Bei keiner Veranstaltung bin ich öfter gestartet.“

Silvesterlauf

Auch das Frauenrennen über die lange Distanz war eine klare Angelegenheit. Sanna Almstedt vom Team Leaguano/ASFM Göttingen (42:46) hatte im Ziel mehr als zwei Minuten Vorsprung auf die Zweite Katharina Grunert (ohne Verein). Dritte wurde Elke Reuting (WVC Kassel Triathlon).

Anzeige

Bärenstarke Leistungen hatten die Besucher bereits im ersten Tagesrennen über die fünf Kilometer zu sehen bekommen. In beiden Läufen setzten sich die Favoriten durch. Bei den Männern verteidigte Jasper Circel (LG Göttingen) seinen Vorjahreserfolg, blieb aber in 15:54,80 Minuten gut 30 Sekunden über dem 2004 aufgestellten Streckenrekord von Hendrik Menzel. „Es war etwas zu kalt, dadurch war die Luft etwas unangenehm“, erklärte Circel, der auf der Runde um den Seeburger See Felix-Buck-Gramcko (LaufTalente/ 16:13) und Vereinskamerad Bjarne Friedrichs (16:45) das Nachsehen gab.

Nur erste oder zweite

Im Frauenrennen setzte die erst 16-jährige Jana Beyer ein Ausrufezeichen. Das Talent der LG Eichsfeld stellte in imposanten 18:03 Minuten einen neuen Streckenrekord auf. „Ich hatte mir keine spezielle Zeit vorgenommen, wollte nur Erste oder Zweite werden – das hat super geklappt“, stellte Beyer strahlend fest. Für Mehrfachgewinnerin Cathrin Cronjäger (CCSports/18:50) blieb da nur Silber. Emilia Waida (LG Eichsfeld/18:56) blieb ebenfalls unter 19 Minuten, wurde Dritte.

Gute Laune hatten auch die Veranstalter. „Besser geht es nicht“, resümierte Cheforganisator Olaf Waida mehr als zufrieden. Auch dass mittags der Strom in der Bernshäuser Mehrzweckhalle ausgefallen war, stellte nur ein kurzfristiges Problem da - rechtzeitig zum ersten Startschuss war die Elektrizität und damit auch warmes Duschwasser für alle Sportler wieder da. cro

 

Ergebnisse:

Lauf-Line-10-Kilometer-Lauf:

 Männer: 1. Andreas Gerrits (LG Göttingen), 32:47, 2. Bjarne Friedrichs (LG Göttingen) 35:39, 3. Lennart Wehking (RW Obernfeld-Runners 35:49)

 Frauen: 1. Sanna Almstedt (Team Leaguano/ASFM Göttingen) 42:46, 2. Katharina Grunert (ohne Verein) 44:56, 3. Elke Reuting (WVC Kassel Triathlon) 45:01

5-Kilometer-Kurth-Holz-Lauf:

 Männer: 1. Jasper Circel (LG Göttingen) 15:54 Minuten, 2. Felix Buck-Gramcko (LaufTalente) 16:13, 3. Bjarne Friedrichs (LG Göttingen) 16:45

Frauen: 1. Jana Beyer (LG Eichsfeld) 18:03, 2. Cathrin Cronjäger (CCSports) 18:50, 3. Emilia Waida (LG Eichsfeld) 18:56

Schülerlauf U10+U12:

Mädchen: 1. Milly Ehrhardt (LG Eichsfeld) 3:56, 2. Lioba Kelzewski (LG Göttingen) 3:58, 3. Helena Klieboldt (SG Berliner Wasserratten) 4:01

Jungen: 1. Fyn Farkas-Janssen (RSC Ahnatal) 3:40, 2. Linus Wüstefeld (LG Eichsfeld) 3:41, 3. Benno Hogh-Holub (Give me five) 3:45.

Schülerlauf U14+U16:

Mädchen: 1. Amelie Waida (LG Eichsfeld) 3:32, 2. Tomke Hogh-Holub (Give me five) 3:47, 3. Maya Ausmeier (TSV Nesselröden) 3:53

Jungen: 1. Elias Gatzenmeyer (LG Eichsfeld) 3:20, 2. Till Freese (Wöllmi-family) 3:39, 3. Erik Nachtweyh (TSV Gilching) 3:40