Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional 70 Zentimeter Neuschnee
Sportbuzzer Sportmix Regional 70 Zentimeter Neuschnee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:21 22.07.2009
Schnee im Juli: Ingo Steinmetz aus Rhumspringe beim Zugspitz-Extremberglauf.
Schnee im Juli: Ingo Steinmetz aus Rhumspringe beim Zugspitz-Extremberglauf. Quelle: EF
Anzeige

Mit ihm starteten rund 500 andere Teilnehmer, die jedoch mit einer Streckenänderung konfrontiert wurden. Heftige Schneefälle oberhalb von 1700 Metern hatten den Veranstalter dazu veranlasst, den Lauf ein wenig abzuändern. „Diese verständliche und sinnvolle Entscheidung erreichte uns allerdings erst kurz vor dem geplanten Start gegen 8.40 Uhr. Gleichzeitig wurde eine Alternative angeboten und der Start hierfür auf 10.30 Uhr verlegt. Darüber waren viele Läufer verärgert und verlangten zum Teil ihr Stargeld zurück“, berichtete Steinmetz.

Er allerdings nicht, wenngleich der neue Kurs lediglich 700 Höhenmeter statt der geplanten 2200 Höhenmetern, allerdings nicht vergleichbar war. Steinmetz entschloss sich kurzfristig den Rucksack mit Seil, Schneegamaschen und Trekkingstöcken aufzurüsten und zusammen mit drei anderen Bergläufern den Weg zur „Hochfelder Alm“ und gegebenenfalls weiter zur Zugspitze zu laufen.

Sehr erschöpft

Durch den 70 Zentimeter tiefen Neuschnee kämpfte sich Steinmetz mit den drei ebenfalls Unerschrockenen bis zum Zugspitzgipfel durch. Diesen erreichten alle nach 4:28 Stunden bei Schneefall, dichtem Nebel und einer Temperatur von minus drei Grad. Die Talfahrt absolvierten die Läufer dann per Bahn. „Für die Zukunft wünsche ich mir vom Veranstalter eine bessere Alternativroute“, war Steinmetz am Ende doch sehr erschöpft.

vw

21.07.2009
Regional 4:3-Erfolg gegen FC Grone II - Lenglern besteht ersten Härtetest
21.07.2009