Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Fußball-Schulturnier in Göttingen
Sportbuzzer Sportmix Regional Fußball-Schulturnier in Göttingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:49 18.12.2017
Unerwartete Gesamtsieger: Die Schüler des Theodor-Heuss-Gymnasiums Göttingen.
Unerwartete Gesamtsieger: Die Schüler des Theodor-Heuss-Gymnasiums Göttingen. Quelle: Peter Heller
Anzeige
Göttingen

Lobende Worte fand Organisator Roman Müller für die Teams: „Alle Mannschaften spielen sehr fair.“ Auch die Leistung der Schiedsrichter, die ebenfalls von den Schulen gestellt wurden, hob Müller lobend hervor. Inzwischen sei der Indoor-Soccer-Cup schon bei den Schulen etabliert und eine feste Größe. „Die Schüler fragen schon am Anfang des Schuljahres, wann das Turnier ist“, berichtete Müller. Keine Schule hatte ihre Teilnahme abgesagt und alle Mannschaften waren pünktlich vor Ort, so Müller.

Vor allem aber bekam jeder eine Chance auf dem Platz, egal, ob selbst im Fußballverein aktiv oder nicht. Und der Teamgeist wurde nicht nur auf dem Feld gelebt: In ihrer Spielpause feuerten einige Jungen die Mädchenmannschaft ihrer Schule lautstark an – offensichtlich sehr zur Freude der Schulkameradinnen auf dem Platz. Als es zwischen der IGS Göttingen und dem Felix-Klein-Gymnasium zum Neun-Meter-Schießen kam, brandete der Jubel bei jedem Treffer noch bis zum anderen Ende der Soccer-Arena.

Blutige Knie für den Sieg

Bei der Siegerehrung am Ende des Turniers sollte sich noch zeigen, dass die Jungen auch durchaus wussten, was sie an ihren Mädchen-Teams haben.

Auf dem Spielfeld sah man bei genauerem Hinsehen zwar schnell, wer öfter auf dem Fußballplatz steht und wer nicht. Doch überraschenderweise waren die Unterschiede dann im Spiel weniger deutlich zu sehen, als vermutet: Engagiert kämpften Jungen und Mädchen um jedes Tor. Blutige Knie bei einigen Spielern und vor allem Spielerinnen zeugten vom Einsatz auf dem Kunstrasen.

Durchsagen brachten Ordnung in die 24 Mannschaften – jeder wusste, wo er spielen muss und wo die anderen Mannschaften auflaufen. Zu verdanken war das dem Helferteam von Auszubildenden der Göttinger Sport- und Fitnesskaufleute. „Bei denen steht die Organisation von Sportveranstaltungen auf dem Lehrplan, und Montag ist ihr regulärer Schultag. Die Kombination passt also wunderbar“, freute sich Müller. Vor allem aber war er ziemlich zufrieden mit seinem Team: „Das läuft klasse.“

Kämpfe um jeden Punkt und einen überraschenden Gesamtsieger gab es beim Soccer-Cup der Schulen aus der Region.

Bei der Siegerehrung konnten sich nicht nur die Erstplatzierten freuen: Die BBS I Arnoldi-Schule erhielt den Fairness-Preis und damit Karten für den Sparkasse und VGH-Cup. Bei den Jungen setzte sich die Mannschaft der Geschwister-Scholl-Gesamtschule (GSG) im Endspiel gegen das Theodor-Heuss-Gymnasium (THG) durch. Bei den Mädchen hingegen gewann das Team des THG gegen die IGS Geismar. Den Gesamtsieg, für den die Ergebnisse der Jungen und Mädchen zusammengerechnet wurden, holte sich das THG.

„Das war unerwartet. Wir hatten erst Probleme, eine Mannschaft zusammenzustellen“, sagte Alissa Heyroth nach dem Sieg ihrer Schule. „Wir haben damit gerechnet, alle Spiele zu verlieren“, erklärte Alina Cernov vom THG lachend. Auf den Erfolg der Mädchen-Mannschaft hatten allerdings die Jungen des THG nach ihrer Final-Niederlage gegen die GSG gesetzt: Denn mit dem Sieg der Mädchen im Finale war dem THG der Gesamtsieg sicher, so berichtete es Karim Ciirdaev. „Es war ein schönes Turnier und hat auf jeden Fall Spaß gemacht“, sagte THG-Schüler Justin Günther. „Auf jeden Fall spannend“, fügte Ciirdaev an.

Von Finn Lieske

Regional Basketball-Regionalliga Nord - Viel zu tun im neuen Jahr
18.12.2017