Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional ASC 46 Göttingen erwartet Spitzenreiter Osnabrück
Sportbuzzer Sportmix Regional ASC 46 Göttingen erwartet Spitzenreiter Osnabrück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 07.11.2019
Greta Barke (r.) wird dem Tuspo Weende wegen einer Knieverletzung lange fehlen. Quelle: Sören Kracht
Anzeige
Göttingen

Mehr Außenseiter geht kaum, dazu genügt ein Blick auf die Tabelle: Wenn am Sonnabend um 20 Uhr in der Geschwister- Scholl- Schule der ASC den VCO empfängt trifft der Tabellenletzte auf den Spitzenreiter der Liga. Doch auch der Tabellenführer aus Osnabrück ist nicht unverwundbar, am zweiten Spieltag verlor er in Langenhagen.

Das ASC-Trainergespann Johannes Hellwig und Marcel Rieskamp kann auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. Trainingsschwerpunkt war der schnelle Angriff über die Mitte, um die Außenbahn zu entlasten. „Das ist eins der leichtesten Spiele der Saison, wir haben nichts zu verlieren, können befreit aufspielen. Bisher haben wir auswärts stets deutlich besser agiert, haben uns vor unserem eigenen Publikum zu viel Druck gemacht. Dieses mal wollen wir einfach den Favoriten ärgern“, sagt ASC-Außenangreiferin Christine Pieper vor dem Duell „David gegen Goliath“.

Mit Gegner noch eine Rechnung offen

Weende konnte bei seinem letzten Heimspiel mit starkem Offensivvolleyball überzeugen und liegt in der Tabelle in Lauerstellung auf Rang zwei. In Leschede fehlen dem Weender Trainerduo Manuel Holst und Stefan Baum die langzeitverletzte Greta Barke, Catharina Kahrs und Jugendspielerin Tinka Erdmann. Vor allem aber ist man vor dem Gegner gewarnt, da es in der vergangenen Saison gegen den FCL zwei Niederlagen setzte. „Die Spiele gegen Leschede waren umkämpft, die haben ein junges und starkes Team. Man darf sich nicht täuschen lassen, weil sie erst zwei Siege auf dem Konto haben“, warnt Weendes Außenangreiferin Kornelia Rambo.

In der Woche haben Holst und Baum an der Effizienz in der Offensive gefeilt, die schon gute Quote der Angreiferinnen soll noch besser werden. „Wir machen uns hoch motiviert und voller Vorfreude auf den langen Weg nach Leschede, wo wir an die Leistung unseres letzten Spiels anknüpfen wollen. Der Blick auf die Tabelle ist grad sehr angenehm für uns, wir würden Platz zwei durch einen Auswärtssieg gern festigen und uns dadurch weiter vorn festsetzen“, ergänzt Rambo.

Von Peter König

Premiere für die Regionalliga-Basketballteams des ASC Göttingen: Beide Mannschaften gehen am Sonnabend zum ersten Mal in dieser Saison gemeinsam bei einem Doppelspieltag in heimischer Halle an den Start.

07.11.2019

Den dritten großen Erfolg in diesem Jahr plant das Tanzsportteam Göttingen am Sonnabend bei der Deutschen Meisterschaft in Hamburg. Die Crew um den TSC-Vorsitzenden Christian Schröder und Cheftrainer Markus Zimmermann ist sich einig: „Wir wollen Deutscher Meister werden.“

07.11.2019

Eine Serie von drei Heimspielen in Folge startet der Tabellenzweite HSG Plesse-Hardenberg am Sonntag in Nörten gegen den SV Altencelle. Bereits im Sonnabend müssen sich die weiteren heimischen Frauen-Oberligisten vor eigenem Publikum beweisen. Das Spiel der HSG Göttingen fällt aus.

07.11.2019