Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional ASC 46 Göttingen trifft in Oberliga auf Hannover 96
Sportbuzzer Sportmix Regional

ASC 46 Göttingen trifft in Oberliga auf Hannover 96

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 14.07.2021
Ahmet Kösterelioglu und der ASC 46 treffen in der Oberliga unter anderem auf Hannover 96.
Ahmet Kösterelioglu und der ASC 46 treffen in der Oberliga unter anderem auf Hannover 96. Quelle: Niklas Richter
Anzeige
Göttingen

Keine größeren Änderungen wird es in der kommenden Saison in den höheren Tischtennis-Ligen geben. Branchenführer bleibt der ASC 46 Göttingen, der in der Oberliga auf nun zehn Konkurrenten trifft, nachdem Hannover 96 die Konsequenzen aus seinem schwachen Regionalliga-Auftritt gezogen hat und in diese Liga zurückzieht. Neu ist, dass in dieser Spielklasse mit Vierer-Mannschaften angetreten wird – die Favoritenrollen werden sicherlich noch einmal neu vergeben werden.

In der Verbandsliga hat wieder der Bovender SV gemeldet, erneut in einer Elfer-Staffel. Dagegen sehen sich die SG Lenglern und der TSV SeuLa in der Landesliga einem Mitbewerber weniger gegenüber, nachdem der SV Jembke zurückziehen musste. Die Teams freuen sich unter anderem wieder auf die Derbys gegen Rhume und Langenholtensen.

Auf der so genannten Bezirksebene ist die Bezirksoberliga mit derzeit neun Mannschaften noch nicht in Sollstärke. Auch wenn mit Nesselröden ein spielstarker Klub zurückgezogen hat, bleibt es eine Liga mit stark regionalem Bezug, treffen doch hier unter anderem die ASC-Reserve, der TTV Geismar, der SC Weende, die zweiten Vertretungen aus Bovenden und SeuLa sowie Bilshausen und Rhume II aufeinander.

Bezirksliga weiterhin mit zwölf Teams

Unverändert mit zwölf Mannschaften steht die Bezirksliga da. Der TTC trifft dort unter anderem auf den TTV Geismar II und III, Bovender SV III sowie die Reserve des SCW.

Die Bezirksklasse Ost ist nun wieder in Nennstärke, da die Dritte des SCW aus der West-Staffel hinüberwechseln soll. Dafür fehlt nun ein Team in der West-Staffel, in der mit dem ESV-Rot-Weiß nur ein Göttinger Klub vertreten ist.

Newsletter: Göttingen aktiv

Alles, was Sie zum Thema Freizeitgestaltung und Familie in Göttingen, dem Eichsfeld und der Region wissen müssen, lesen Sie in unserem wöchentlichen Newsletter.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Die ASC-Damen starten wieder in einer Zehner-Staffel in der 3.Liga Nord, die sich etwas anders zusammensetzen wird, nachdem zwei Klubs in die 2.Liga aufgerückt sind. Dafür gibt es dann ein Wiedersehen mit den Berliner Füchsen. Die Verbandsliga weist nach Zugängen nun elf Klubs auf, darunter den TTV Geismar.

Für die Bezirksoberliga sieht es nach dem Rückzug des TTC und des SC Güntersen ganz düster aus. Nur vier Klubs haben hier gemeldet, darunter die Reserve des TTV Geismar. Auch für die Bezirksliga stehen derzeit erst vier Damen-Teams, darunter die TTG Sattenhausen/Wöllmarshausen. Erfreulich ist dagegen die Tatsache, dass der SC Weende wieder ein Jungen-Team in der Niedersachsenliga melden wird.

Von Ralph Budde