Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional ASC 46 Göttingen weiter in der Erfolgsspur
Sportbuzzer Sportmix Regional ASC 46 Göttingen weiter in der Erfolgsspur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 30.01.2019
Der ASC 46 ist in der Volleyball-Oberliga der Frauen weiterhin erfolgreich.
Der ASC 46 ist in der Volleyball-Oberliga der Frauen weiterhin erfolgreich.
Anzeige
Göttingen

Der MTV Grone erzielte an seinem Heimspieltag in der Verbandsliga einen Teilerfolg, während der Tuspo Weende II nach zwei Partien mit leeren Händen dasteht.

Bremen 1860 – ASC 46 Göttingen 1:3 (21:25, 19:25, 25:22, 21:25). Nach anfänglichen Problemen fand der ASC zu seinem Spiel und gewann die Durchgänge eins und zwei ungefährdet. „Danach spielt Bremen Alles oder Nichts, wollte sich nicht geschlagen geben. In Satz vier machen wir den Deckel drauf. Die Teamchemie und Stimmung innerhalb meiner Mannschaft ist sehr gut, da möchte ich keine Spielerin besonders hervorheben. Am kommenden Sonntag empfangen wir im MPG den punktgleichen Spitzenreiter Karlshöfen, das wird sicher ein sportliches Highlight“, sagte ASC- Coach Johannes Hellwig.

MTV Grone – GfL Hannover II 3:1 (25:22, 25:23, 22:25, 25:20). Ein Lebenszeichen im Kampf um den Klassenerhalt in der Verbandsliga sendete der MTV Grone. „Wir wollten gegen Hannover auch das Rückspiel gewinnen, starteten zuversichtlich und konnten den Gegner mit druckvollen Aufschlägen von Olesja Ebers und Lea Ziesing in Bedrängnis bringen. Am Netz hatten unsere Mitten Britta Bahl und Johanna Bückner die Lufthoheit im Block, der Sieg war insgesamt verdient“, berichtete Grones Außenangreiferin Nathalie Mierdel.

MTV Grone – USC Braunschweig II 0:3 (22:25, 19:25, 14:25). Grones Coach Michael Hoffmeister musste an diesem Heimspieltag mit einem dezimierten Kader antreten – neun Spielerinnen standen ihm gegen Hannover zur Verfügung, nur noch acht gegen Braunschweig. Dabei half Außenangreiferin Henrike Körner aus der zweiten Mannschaft aus. Daher war der Tabellenzweite aus Braunschweig den Gronerinnen spätestens ab Satz zwei sowohl konditionell als auch in der defensiven Handlungsschnelligkeit überlegen. Grone konnte dem Gegner am Ende nichts mehr entgegensetzen.

Tuspo Weende II – VSG Düngen/ Holle/ Bodenburg 1:3 (18:25, 21:25, 25:21, 19:25). Gegen den Tabellenvierten aus Bodenburg konnte Weende den dritten Satz gewinnen, aber mehr als dieser Achtungserfolg war für die auf Rang acht stehenden Weenderinnen nicht drin.

Tuspo Weende II – VfL Wolfsburg 0:3 (20:25, 16:25, 11:25). Gegen Spitzenreiter Wolfsburg bekamen die Weenderinnen eine Lehrstunde erteilt, gegen den Titelfavoriten war das Team von Coach Falko Heier chancenlos.

Von Peter König

Regional Landesmeisterschaften der Schwimmer - Medaillenflut für TWG 1861 Göttingen in Hannover
30.01.2019
Regional Tischtennis-Bezirksoberliga - Deutlicher Sieg für TSV Nesselröden
29.01.2019