Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional ASC Göttingen 46 schlägt Weser Baskets Bremen/BTS Neustadt
Sportbuzzer Sportmix Regional ASC Göttingen 46 schlägt Weser Baskets Bremen/BTS Neustadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:49 26.03.2018
Quelle: Theodoro da Silva
Anzeige
Göttingen/Bremen

Für die stark abstiegsbedrohten Gastgeber ging es um wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Dementsprechend motiviert und aggressiv in der Spielweise gingen die Hausherren in der Anfangsphase zu Werke. Doch gegen den erneut ersatzgeschwächten ASC hatten die Bremer lediglich am Ende des ersten Viertels die Nase vorn (15:16 aus ASC-Sicht). Dann steigerten sich die Göttinger und machten den Baskets vor allem mit ihrer nun besser stehenden Defense das Leben schwer. Zum Start ins zweite Viertel hatte ASC-Headoach Sebastian Förster auf Zonenverteidigung umgestellt. Angeführt von Top-Scorer Philipp Sprung, erspielten sich die Göttinger bis zur Halbzeitpause eine 42:30-Führung.

Nach dem Seitenwechsel behielt der ASC weiterhin die Oberhand – und baute seinen Vorsprung bis zum Ende des dritten Viertels vorentscheidend auf 66:46 aus. Im Schlussabschnitt verwalteten die „Königsblauen“ ihre Führung und sorgten mit dem elften Sieg im 22. Saisonspiel wieder für ein ausgeglichenes Punktekonto in der Tabelle.

Andrew Onwuegbuzie zeigt sich in Trefferlaune

Neben Top-Scorer Sprung, der über 70 Prozent seiner Würfe aus dem Feld traf und am Ende 28 Punkte auf dem Konto hatte, zeigte sich dabei auch Andrew Onwuegbuzie in Trefferlaune: Er beendete die Partie mit 25 Punkten. Julian Schmidt (14 Punkte) und Jorge Schmidt (13 Punkte) konnten ebenfalls zweistellig scoren.

„Die Mannschaft hat meine Vorgaben heute super umgesetzt. Jeder einzelner Spieler hatte seinen Anteil an diesem Sieg, und wir haben als Team gewonnen“, resümierte ein zufriedener Headcoach Förster. – Punkte ASC: Sprung (28), A. Onwuegbuzie (25), Julian Schmidt (14), Jorge Schmidt (13), Hagenström (7), G. Onwuegbuzie (2), Walazkovas (2).

Von Filip Donth