Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Alles klar für 1. Radball-Bundesliga: Obernfelder Kopp-Tandem hat wieder ein Ziel vor Augen
Sportbuzzer Sportmix Regional

Alles klar für 1. Radball-Bundesliga: Obernfelder Kopp-Tandem hat wieder ein Ziel vor Augen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:06 15.06.2021
Raphael und André Kopp vom RV Stahlross Obernfeld freuen sich, wieder eine Ziel vor Augen zu haben.
Raphael und André Kopp vom RV Stahlross Obernfeld freuen sich, wieder eine Ziel vor Augen zu haben. Quelle: r/RV Stahlross Obernfeld
Anzeige
Eichsfeld

Jetzt kennen die Radballer Raphael Kopp und André Kopp vom RV Stahlross Obernfeld endlich den Zeitplan für die anstehenden Aufgaben in der 1. Radball-Bundesliga. Gemäß dem Beschluss der Hallenradsportkommission des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) wird für die annullierte Bundesligasaison eine Einfachrunde mit drei Spieltagen an neutralen Austragungsorten gespielt. Diese ist unabdingbar zur Ermittlung des deutschen Teilnehmers an der Hallenradsport-Weltmeisterschaft Ende Oktober in der Stuttgarter Porsche-Arena.

Der Rundenauftakt ist nun auf den 17. Juli terminiert. Am 31. Juli folgt der zweite Spieltag. Der dritte Spieltag rundet die Einfachrunde am 14. August ab. Die besten fünf Mannschaften qualifizieren sich dann für die beiden Final-Five-Turniere am 11. und 25. September. Beide Wettbewerbe kommen ebenso wie die drei besten Teams im Deutschlandpokal in die Punktewertung der WM-Quali.

Kopps sehen RMC Stein in der Favoritenrolle

Auch nach der großen Spielpause zählen die Obernfelder zusammen mit dem RMC Stein (Bayern) zu den Topfavoriten auf die WM-Teilnahme. Allerdings drosselt Raphael Kopp etwas die Erwartungshaltung und sieht den RMC Stein, der bereits ein Weltcupturnier gespielt hat, doch eher als klaren Favoriten bei den Qualifkationsturnieren: „Unser Trainingsrückstand ist gegenüber Stein schon recht groß. Den wollen wir in den nächsten sechs Wochen so gut es geht aufholen, um dann mit bestmöglicher Form in die Turniere zu gehen. Zudem ist bei nur drei Spieltagen eher mit Überraschungen zu rechnen.“

Aber wie sein Teamkollege Raphael freut sich auch Stahlross-Torwart André Kopp, dass es nun wieder Ziele gibt, kräftiger in die Pedalen zu treten. „Ziel ist das Erreichen der Final-Five und des Deutschlandpokalfinales, dann sehen wir weiter“, bleibt André Kopp ebenfalls etwas zurückhaltend mit Prognosen.

Deutschland-Pokal im Sommer

Der ursprünglich abgesagte Deutschlandpokal wird nun beginnend mit der Vorrunde am 24. Juli nachgeholt. Dort sind neben den Kopps auch die Obernfelder Zweitligisten Simon Voß und Janek Voß am Start. Am 7. August geht es mit dem Viertelfinale weiter. Das Halbfinale am 4. September und das anschließende Finale am 5. September werden an einem Austragungsort als Wochenend-Veranstaltung ausgerichtet. Allerdings geht es nicht nur um das Sammeln von WM-Quali-Punkten. Dort können sich auch der Pokalsieger und gegebenenfalls auch der Pokalfinalist für die geplante Europameisterschaft qualifizieren.

Die genauen Termine für die überregionalen Qualifikationen zur Deutschen Meisterschaft in den vier Nachwuchsklassen im Radball und Radpolo sind noch nicht bekannt. Diese Meisterschaft ist für Oktober/November geplant. Hierzu müssen neben den überregionalen gegebenenfalls noch landeseigene Qualifikationen gespielt werden, die auch in den Juli fallen dürften.

Von Berthold Kopp