Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional American Football: BG 74 Generals bezwingt Braunschweig Lions II
Sportbuzzer Sportmix Regional American Football: BG 74 Generals bezwingt Braunschweig Lions II
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:39 05.08.2013
Wieder dabei: Nach langwieriger Knieverletzung überzeugt Lars Schwarz (mit Football). Quelle: Pförtner
Anzeige
Göttingen

Für die Schwarz-Gelben war es der sechste Sieg im sechsten Spiel der diesjährigen Football-Oberliga-Saison.

Es waren dramatische Szenen, die sich bei perfektem Football-Wetter im Maschpark abspielten. Unter dem ohrenbetäubendem Jubel der Zuschauer stürmte Martin „Curry“ Grimm kurz vorm Schlusspfiff in die Endzone der Braunschweiger und brachte seine Mannschaft per Touchdown mit 19:13 in Führung, die Philip Arnold per verwandeltem Extrapunkt auf 20:13 erhöhte.

Anzeige

Der Sieg? Noch nicht ganz. Denn in den letzten Minuten gelang es den Welfenstädtern, mit wenigen Spielzügen das Ei über das ganze Spielfeld zu treiben und nach einem weiten Pass ihres Quarterbacks, den ein Wide Receiver in der Endzone fangen konnte, auf 19:20 heranzukommen.

Jetzt standen die Verantwortlichen der Lions-Bundesligareserve vor der großen Frage: Den vergleichsweise einfachen Extrapunkt anstreben, um das Ergebnis ausgleichen und das Unentschieden zu retten? Oder einen riskanten Zwei-Punkte-Versuch wagen und somit die Partie sogar noch zu gewinnen  oder – im Falle des Scheiterns – doch noch zu verlieren?

Zu Anfang klar beherrscht

Die Lions entschieden sich fürs Risiko, aber danken tat der Football-Gott ihnen das nicht. Ihren Versuch, den Ball durch die Mitte der Generals-Defensiv-Reihe in die Endzone zu tragen, blockten die schweren Göttinger Jungs ab, und wenig später durften sie jubelnd die Arme in die Höhe reißen – Sieg und die Playoffs so gut wie erreicht.

Auch Matthias Schmücker jubelte, aber nur über das Ergebnis – das Spiel seiner Mannen schmeckte dem 47-Jährigen gar nicht.

Nachdem die Generals den Gegner zu Anfang klar beherrscht hatten und durch einen Touchdown von Arnold 6:0 in Führung gegangen waren – den anschließenden Extrapunkt vergab Arnold dann – waren die Lions immer stärker geworden und hatten noch vor der Pause ausgeglichen (Glück für die Leinestädter, dass auch die Gäste beim Extrapunkt Schwächen zeigten).

Nach dem dritten Viertel stand es dann sogar 13:6 für Braunschweig. Erst eine Energieleistung und Touchdowns durch Lars Schwarz sowie von „Curry“ Grimm brachten den Favoriten doch noch auf die Siegerstraße.

Leuchtende Augen

Besonders von der Leistung seiner Offensiv-Linie war Schmücker enttäuscht – „bei dieser Hitze mögen die Jungs wohl nicht so viel essen, das hat sich in mangelndem Gewicht und fehlender Kraft bemerkbar gemacht“, bemerkte der Coach lakonisch.

Als Ausrede können die so Gescholtenen höchstens die bescheidene Betreuung anführen, die sie bei einem Spiel erfahren – während den Generals-Spielern lediglich zwei große Gatorade-Kübel zur Verfügung standen, verteilte die Braunschweiger Teammanagerin Cornelia Hesse neben Getränken auch Wassermelonen und Weintrauben an ihre Schützlinge.

Eins ließ allerdings auch bei Schmücker die Augen leuchten: Die Rückkehr von Lars Schwarz. Mehr als eineinhalb Jahre durch einen Kreuzbandriss außer Gefecht gesetzt, zeigte der Running Back gleich bei seinem ersten Einsatz eine tolle Leistung und dürfte im verbleibenden Rest der Saison noch so manchen Touchdown erzielen – von Oberliga-Abwehrspieler ist er jedenfalls kaum aufzuhalten.

Von Hauke Rudolph

Mehr zum Thema

Als ungeschlagener Spitzenreiter (8:0 Punkte) starten die Footballer der BG 74 Generals am Sonntag in die Rückrunde der Oberliga Niedersachsen/Bremen Süd. Gegner im heimischen Maschpark sind um 15 Uhr die mit 8:4 Zählern auf dem zweiten Platz rangierenden Braunschweig Lions II, dem Farmteam des deutschen Rekordmeisters und Europapokal-Siegers New Yorker Lions.

Michael Geisendorf 01.08.2013
Regional Geschichte voller Tacklings, Triumphe und Tränen - American Football: Göttingen Generals vor 25 Jahren gegründet

1988 wurden die Göttingen Generals gegründet. 25 Jahre American Football in Göttingen, das sind ein Vierteljahrhundert Touchdowns und Tacklings, Triumphe und Tränen. Hauke Rudolph hat sich auf Spurensuche begeben, um die Geschichte eines Teams zu erzählen, das nach dem 1. SC 05 den zweithöchsten Zuschauerschnitt aller Göttinger Rasensport-Mannschaften hat.

23.07.2013

Die BG 74 Generals bleiben in der Football-Oberliga das Nonplusultra. Aber der 16:7 (9:0)-Sieg gegen die Bremer Firebirds fiel den starken Jungs vom Maschpark schwerer als ihre vorherigen vier Erfolge. „Das war unser bisher stärkster Gegner“, befand Matthias Schmücker nach dem Abpfiff dann auch.

24.06.2013
Anzeige