Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Aufholjagd der HSG Göttingen wird nicht belohnt
Sportbuzzer Sportmix Regional Aufholjagd der HSG Göttingen wird nicht belohnt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 23.10.2018
Erzielt das erste Tor für die HSG Plesse-Hardenberg im Heimspiel: Yasmin Hemke (beim Wurf). Quelle: Heller
Göttingen

HSG Plesse-Hardenberg – Hannoverscher SC 24:29 (7:12). Auch das Burgenteam konnte dem noch ungeschlagenen Tabellenführer nicht gefährlich werden. Der begann konzentrierter (3:0/6.). Erst nach einer frühen Auszeit von HSG-Trainer Yunus Boyraz erzielte Yasmin Hemke (9.) den ersten Plesse-Treffer. Mit einem Fünf-Tore-Rückstand (7:12) wurden die Seiten gewechselt. Zwischenzeitlich wuchs die Gästeführung sogar bis auf zehn Treffer an (22:12/45.). Auch wenn sich der Rückstand dann wieder verringerte, konnte die HSG den Spitzenreiter in keiner Phase in Gefahr bringen. Ausschlaggebend war auf Seiten des Burgenteams die zu hohe Fehlerquote. Hannovers Abwehr agierte aufmerksam, störte früh den Spielaufbau und kam immer wieder durch Gegenstöße zum Erfolg. – Tore HSG: Hemke (1), Rombach (10/3), Hille (4), Schob (1), Hübers (2), Reinholz (1), Al Najem (2), Müller (3).

TV Hannover-Badenstedt II – HSG Göttingen 34:30 (21:13). Eigentlich sollten 30 auswärts erzielte Tore zum Sieg reichen. Nach einer schwachen ersten Halbzeit, in der die Gastgeberinnen zum Ende bis auf acht Tore davongezogen waren, lief es im zweiten Durchgang für die Mannschaft von Trainer Uwe Viebrans besser. Sieben Treffer in Folge brachten die HSG bis auf ein Tor heran (26:27/52.), der Ausgleich fiel aber nicht. Die Aufholjagd hatte am Ende zu viel Kraft gekostet, sodass die Göttingerinnen nach 60 Minuten mit leeren Händen dastanden. – Tore: Tischer (3), J. Schmieding (6), Bause (2), Lieseberg (6), K. Schmieding (3/1), Rösler (4), Albrecht (2), Meroth (4/3).

MTV GeismarSV Altencelle 14:28 (7:10). Nach zweieinhalb Jahren mussten die Damen aus Geismar die erste Heimniederlage hinnehmen. Ausgerechnet im Aufsteigerduell hat das bisherige Schlusslicht die ersten Pluspunkte verbucht. Nach einem guten Start, zumindest in der Abwehr, mussten die Gastgeberinnen erst in der neunten Minute den ersten Gegentreffer hinnehmen. Bis zum 8:11 hielt der MTV noch mit, dann zog Altencelle auf 19:9 davon, beim 27:12 führte der Gast sogar mit 15 Toren. Für den MTV war das nun schon die dritte hohe Niederlage in der noch jungen Saison. „Warum in diesem Spiel niemand sein Können anrufen konnte, bleibt uns ein Rätsel“, sagte Mariana Lapschies. Für das Team aus Geismar gilt es nun, den den Kopf frei zu bekommen. „Wir dürfen den Kopf nicht hängen lassen, müssen die Woche noch härter zu trainieren, um dann nächsten Sonntag in Northeim ein gutes Spiel auf die Platte zu bekommen“, fordert Teamsprecherin Mery Stielow. – Tore MTV: Jurkait (1), Neuffer (1), Stielow (2), Homfeldt (2/1), Popp (2), Arthaus (3/1), Stiens (2), Diek (1).

Von Kathrin Lienig

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einer Bronzemedaille und zwei vierten Plätzen sind die beiden Radballmannschaften und das Radpolo-Team vom RV Stahlross Obernfeld von den Deutschen Hallenradsport-Meisterschaften aus dem ostwürttembergischen Neresheim (Nähe Aalen) zurückgekehrt.

22.10.2018

Die niedersächsische Gerätturner-Elite war beim Tuspo Weende zu Gast: In der Sporthalle am James-Franck-Ring veranstaltete der Niedersächsische Turner-Bund (NTB) die Landesmeisterschaften der männlichen Jugend und den Saisonauftakt der Liga-Wettkämpfe.

22.10.2018
Regional Basketball-Regionalliga Nord - ASC Göttingen zurück in Erfolgsspur

Nach der unnötigen Niederlage gegen Wolmirstedt und dem Verlust der Tabellenführung sind die Regionalliga-Basketballer des Team Göttingen zurück in der Erfolgsspur. Bei den Cuxhaven Baskets gewann der ASC am Sonntag mit 86:78.

22.10.2018