Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional BG 74 empfängt Grünberg zum Playoff-Start
Sportbuzzer Sportmix Regional BG 74 empfängt Grünberg zum Playoff-Start
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:34 28.03.2012
Duell der Routiniers: BG-Centerin Bettina Bode (rechts) gegen Grünbergs 36-jährige Kanadierin Nicole Johnson.
Duell der Routiniers: BG-Centerin Bettina Bode (rechts) gegen Grünbergs 36-jährige Kanadierin Nicole Johnson. Quelle: SPF
Anzeige
Göttingen

Die eventuell notwendige dritte Partie in der Best-of-three-Serie zum Einzug ins Playoff-Finale steigt am Sonnabend, 21. April (19.30 Uhr), weil am Sonntagnachmittag, 22. April, wegen der Zieleinfahrt des Radsport-Klassikers Tour d’Energie auf der Bürgerstraße die Zufahrt zur FKG-Halle gesperrt ist. Im zweiten Halbfinale stehen sich Herner TC und BBC Opladen gegenüber.

Bekannter Gegner

BG 74 und Bender Baskets kennen sich bestens aus der Hauptrunde. In Grünberg siegten die Veilchen deutlich mit 87:68. Zu Hause gab es vor knapp drei Wochen allerdings eine 96:98-Niederlage nach Verlängerung. Vor allem die beiden Youngster der Gäste, Finja Schaake und Julia Gaudermann, bereiteten den Veilchen viel Kopfzerbrechen. Sie erzielten 26 beziehungsweise 30 Punkte und sorgten damit für mehr als die Hälfte aller Korberfolge ihres Teams. Nicht zu vergessen ist auch die starke Leistung der 36-jährigen Kanadierin Nicole Johnson, die nach Beendigung ihrer Erstliga-Karriere in Dorsten und Marburg mitten in der Saison entschieden hat, nochmals für Grünberg anzutreten. Johnson sorgt für viel Ruhe im Spiel der Bender Baskets und ist immer noch topfit.

Grünberg ist das Farmteam, also die Talentschmiede, für den Erstligisten BC Pharmaserv Marburg. Finja Schaake und Nicola Happel (beide 19 Jahre alt) gehen mit Doppellizenz auch in der ersten Liga an den Start. Am Sonntag werden sie sicher mit nach Göttingen reisen, da Marburg bereits am Abend zuvor im ersten Playoff-Viertelfinale um die Deutsche Meisterschaft auf die EVO New Baskets Oberhausen trifft.

Stützpunkt für Talente

Hervorzuheben ist weiterhin, dass Grünberg neben Chemnitz einer von zwei Stützpunkten des Deutschen Basketball-Bundes zur Förderung von talentierten Nachwuchsspielerinnen ist. Deshalb stehen in den Reihen der Gäste nicht nur eigene Talente, sondern auch solche aus anderen Klubs, die sich wegen der Verbindung von Leistungssport und Schulinternat für den südhessischen Verein entschieden haben.

Zu ihnene gehört die frühere BG-Spielerin Julia Elsner, die nach einem Kreuzbandriss in dieser Saison jedoch noch nicht den Sprung in den Zweitliga-Kader geschafft hat. Obwohl kein DBB-Stützpunkt, arbeitet auch die BG 74 intensiv daran, für die zahlreichen Talente in Südniedersachsen eine optimale Kombination aus Training und Ausbildung zu ermöglichen.

Gut angelaufen ist der Vorverkauf für das Playoff-Halbfinale am Sonntag. Ticket-Bestellungen sind online möglich unter: michael.wiese@bg74.de.

sir/mig

Mehr zum Thema
Regional 2. Basketball-Bundesliga - Bedeutungslose BG-Niederlage

Die Generalprobe der BG 74 für die am 1. April beginnenden Halbfinal-Playoffs in der 2. Damenbasketball-Bundesliga Nord ist misslungen. Beim Tabellenvierten BBC Opladen verlor das Team von Coach Jennifer Kerns das letzte Hauptrundenspiel mit 57:63 (44:47, 29:32, 13:18).

Michael Geisendorf 25.03.2012

Das nächste „Endspiel“ zur Sicherung des zweiten Tabellenplatzes in der Nordstaffel steht für die Zweitliga-Basketballerinnen der BG 74 am Sonntag, 18. März, an. Um 16 Uhr gastieren in der Halle des FKG die TSV Quakenbrück Dragons.

15.03.2012

Die Hauptrunde der 2. Damenbasketball-Bundesliga biegt auf die Zielgerade ein. Am drittletzten Spieltag empfängt die BG 74 am Sonntag, 11. März, um 16 Uhr in der FKG-Halle den Tabellenvierten Bender Baskets Grünberg und kann mit einem Sieg den zweiten Platz und damit das Heimrecht im Playoff-Halbfinale so gut wie sicher machen.

09.03.2012