Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional BW Bilshausen fährt deutlichen Pflichtsieg ein
Sportbuzzer Sportmix Regional BW Bilshausen fährt deutlichen Pflichtsieg ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:55 28.11.2011
Zweikampf: Bilshausens Hans Scholle (l.) setzt sich gegen Salders Dennis Lange durch. Quelle: Schneemann
Anzeige
Eichsfeld

BW BilshausenJSG Salder 5:0 (3:0). Nach der üblichen Abtastphase nahm die heimische Elf das Zepter in die Hand und startete immer wieder schnelle Gegenzüge über Neuzugang Stefan Felk. Einer dieser schnellen Läufe über die linke Außenbahn brachte auch die Führung: Felk bekam die Kugel in den Lauf gespielt und flankte aus vollem Lauf auf den mitgeeilten Richard Strüber, der mühelos zum 1:0 einnetzte (9.). Es folgte eine Phase, in der Salder kaum aus der eigenen Hälfte herauskam. Nach einer Ecke kam wieder Stüber an den Ball und drosch das Leder mit voller Wucht aus 25 Metern zum 2:0 in den Winkel (17.).  Salders erste Torchance war in der 33. Minute ein Freistoß aus 25 Metern: Ahmed Alzein zirkelte das Leder Richtung Winkel, doch in letzter Sekunde kam Torwart Florian Hartmann angeflogen und kratzte den Ball von der Linie. Postwendend ging es wieder in die andere Richtung, und noch vor der Pause erhöhte Alexander Ohnesorge nach einem Querpass von Felk auf 3:0 (40.).

Nach dem Seitenwechsel erinnerte das Spiel der Bilshäuser nun an das Powerplay beim Handball. Die Platzherren lauerten stets auf die Lücke am Strafraum: Nach einem präzisen Pass in den Sechzehner  legte Hans Scholle in der 50. Minute den Ball für Jonas Jüttner auf, der zum 4:0 vollendete. „Danach war die Luft raus“, fasste Bilshausens Trainer Thorsten Breit die restlichen – chancenarmen – 40 Minuten zusammen. Der müde Kick wurde von einer maßgerechten Flanke von Stüber unterbrochen, die Ohnesorge annahm und per Drehschuss zum Endstand verwandelte (74.). – Tore: 1:0/2:0 Strüber (9., 17.), 3:0 Ohnesorge (40.), 4:0 Jüttner (50.), 5:0 Ohnesorge (74.)

Anzeige

SC Hainberg – JSG Bergdörfer/Rhume 4:1 (1:1). Als verdient, aber vermeidbar bezeichnete Betreuer Bernd Diederich die Niederlage seiner JSG. Gute frühe Chancen zum Führungstor ließen die Gäste aus, gerieten stattdessen in Rückstand. Kevin Wodarsch glich noch vor der Halbzeit aus, und nach dem Seitenwechsel folgte eine 15-minütige Drangphase, in die ein Foulelfmeter und das 2:1 für den SCH platzten. Danach öffneten die Eichsfelder die Deckung – und kassierten zwei Kontertore zum 1:4-Endstand.

Von Johannes Wollborn und Michael Bohl