Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Barbara von Endes Siege reichen nicht für Klassenverbleib
Sportbuzzer Sportmix Regional Barbara von Endes Siege reichen nicht für Klassenverbleib
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 26.08.2019
Zuverlässige Punktelieferantin: Barbara von Ende. Quelle: Swen Pförtner
Anzeige
Göttingen

Für Tennisspielerin Barbara von Ende und die Altersklassen 70-Mannschaft des Tennisverbandes Niedersachsen-Bremen (TNB) ist es ein Heimspiel gewesen, allerdings ohne Happy End. Das TNB-Team verlor auf der Anlage des TSC Göttingen beide Spiele und steigt in die Gruppe B ab.

Vier Landesverbände am Start

Der Deutsche Tennis Bund (DTB) spielt in allen Erwachsenen-Altersklassen nationale Mannschaftsmeister aus. Die „Großen Werner Mertins Spiele“ wurden nach dem mehrfachen Senioren-Welt- und Europameister Werner Mertins benannt. Mannschaften aus den Landesverbänden Bayern, Baden, Berlin-Brandenburg und Niedersachsen waren auf der Anlage im Ostviertel in der höchsten Gruppe A angetreten, um den Deutschen Mannschaftsmeister auszuspielen.

Anzeige

Halbfinalniederlage gegen Vorjahresmeister

Im Halbfinale trafen die Niedersachsen auf das Team des Vorjahresmeisters Baden, das sich nach drei Herren- und zwei Dameneinzeln sowie einem Herrendoppel und einem Mixed mit 5:2 durchsetzte. Die vielfache Deutsche Meisterin in verschiedenen Altersklasse, Barbara von Ende, hatte in ihrem Einzel gegen Rotraut Sprieß keine Probleme, sie gewann klar 6:3, 6:3. Auch das andere Dameneinzel von Heidemarie Oehlsen (6:1, 6:2) ging klar an Niedersachsen, während die drei Männer allesamt leer ausgingen. Die TSCerin Gisela Breitenstein wurde im Mixed eingesetzt, verlor aber mit Wolfgang Schmitt 4:6, 2:6, sodass nach mehr als sechs Stunden Spielzeit die Niederlage feststand.

Im zweiten Halbfinale setzte sich Bayern mit 4:2 gegen die Vertretung aus Berlin-Brandenburg durch. Hier wurde das Mixed nicht gespielt.

Bayern holt sich Titel

Am zweiten Turniertag standen dann die Entscheidungsspiele an: Das umkämpfte Finale um die Deutsche Meisterschaft in dieser Altersklasse gewannen die Bayern mit 4:3. Sie hatten 3:2 nach den Einzeln geführt und machten durch einen Zweisatz-Erfolg des Herrendoppels den Meistertitel perfekt.

Schon nach dem Einzel-Durchgang war der Abstieg des TNB-Teams im entscheidenden Spiel unumgänglich. Lediglich Barbara von Ende hatte beim deutlichen 6:1, 6:0 in den Einzeln gegen Berlin-Brandenburg punkten können. Gisela Breitenstein musste sich – dieses Mal mit Anton Klima – im Mixed mit 5:7, 3:6 geschlagen geben. Am Ende ging auch diese Partie mit 2:5 verloren.

Von Kathrin Lienig

Anzeige