Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Veilchen Ladies siegen nach hartem Kampf
Sportbuzzer Sportmix Regional Veilchen Ladies siegen nach hartem Kampf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:31 25.03.2017
Quelle: SPF
Anzeige
Göttingen

Aus einem 61:61 fünf Minuten vor der Abschluss-Sirene machten die favorisierten Gastgeberinnen, für die Alissa Pierce (20 Punkte) und Katarina Flasarova (16) am häufigsten trafen, bis 85 Sekunden vor Ende ein 67:61.

Veilchen Ladys gegen TG Neuss Tigers

Zwar kamen die Tigers noch einmal auf 67:64 heran, doch Inesa Visgaudaite und Centerin Verdine Warner, die sich Visgaudaites zweiten vergebenen Freiwurf per Offensivrebound angelte und anschließend per Korbleger zum 70:64 versenkte, sorgten für die Entscheidung und Riesenjubel bei den Veilchen Ladies-Fans.

Anzeige

„Sie waren der Grund dafür, dass wir heute gewonnen haben“, sagte BG-Trainer Giannis Koukos nach dem ersten Schritt in Richtung Play-off-Finale. Der Grieche, der nach der Schluss-Sirene einen tiefen Schluck aus der Wasserflasche nahm, hatte eine mäßige Leistung bei seinem Team ausgemacht. „Wir haben nicht an uns geglaubt, nur 50 Prozent abgerufen“, gab Koukos zu. Immerhin sei man nach dem glanzvollen Erfolg gegen Wolfenbüttel nun wieder „auf dem Planeten Erde gelandet. Alles andere vorher war nur Blablala.“


In der ersten Halbzeit traf Neuss vor allem aus der Distanz nach Belieben. Elf von 17 Dreiern versenkten die Tigers, die von der starken Spielmacherin Dara Nailah Tylor angetrieben wurden. Die zog immer wieder dynamisch zum Korb und setzte dann geschickt die Außen ein. In den beiden Schlussdritteln stellten die Veilchen Ladies deshalb etwas die Deckung um, um die Distanzwürfe effektiver zu verhindern. „Besonders in den letzten sechs, sieben Minuten haben wir besser verteidigt und wichtige Rebounds geholt“, freute sich Pierce.

Ein weiterer wichtiger Faktor war die Göttinger Nervenstärke von der Freiwurflinie. Während das Heimteam 13 von 18 Versuchen versenkte, traf Neuss nur neun von 18. Zwei entscheidende Freiwürfe vergab Gästeakteurin Anne Storck bei 65:61-Führung der Veilchen Ladies kurz vor Ende. „Die Halle war richtig laut, die Fans toll, vielleicht war auch das ein Grund“, mutmaßte Katarina Flasarova, die ein „Drama für die Zuschauer“ gesehen hatte.

Das ging aus Veilchen Ladies-Sicht zum Glück gut aus. „Hauptsache gewonnen“, fasste Geschäftsführer Richard Crowder erleichtert zusammen. Mit einem Sieg am kommenden Sonnabend in Neuss könnten die Göttingerinnen den Play-off-Finaleinzug perfekt und damit den Traum vom Aufstieg in die 1. Bundesliga am Leben halten – Punkte BG: Pierce (20), Flasarova (16), Warner (15), Crowder (10), Visgaudaite (9), Hirmke (2), Lücken (2).