Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Beachvolleyball-Feld soll MTV-Areal beleben
Sportbuzzer Sportmix Regional Beachvolleyball-Feld soll MTV-Areal beleben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:30 22.07.2011
Haben bereits auf dem neuen Platz in Grone gespielt: Linda Wolltert und Roman Rathai.
Haben bereits auf dem neuen Platz in Grone gespielt: Linda Wolltert und Roman Rathai. Quelle: Pförtner
Anzeige

Und auf dem durchaus schönen Gelände mit viel Rasenfläche, umringt von Bäumen ist in den vergangenen Jahren nicht viel los gewesen. Die Tennisplätze, die früher im Sommer stets belegt waren, sind nicht gerade im besten Zustand – viel gespielt wird hier nicht mehr. Die Lacrosseteams des Vereins, die auf der Rasenfläche trainierten, nutzen inzwischen die Plätze am Sportinstitut. Bis auf ein paar Hobbykicker und Faustballspieler waren auf dem Gelände südwestlich des Groner Industriegebietes zuletzt wenig Aktive zu sehen.

„Das ist schade“, fand Frederik Wiegand, Leiter der Volleyballsparte. „Wir haben hier tolle Voraussetzungen mit einem schönen Vereinsheim, sanitären Anlagen, einer Grillhütte und der großen Rasenfläche.“ Wiegand hatte die Idee, das Areal mit einem Beachvolleyballfeld zu beleben. Zwar gebe es im Groner Freibad und am Uni-Sportinstitut mehrere Felder, aber dort am Sprangerweg seien die Plätze fast durchgehend belegt, und auch im Freibad sind sie bei schönem Wetter ausgelastet.

Den Vereinsvorsitzenden Marco Witte hatte Wiegand schnell überzeugt und einige Sponsoren gefunden. Mehrere Tausend Euro kosteten Sand, Netzanlage und Linien sowie der Bau der Anlage, bei dem die Groner fleißig mit anfassten oder eher aufschütteten. Am Anfang der Rasenfläche entstand so eine große Sandfläche, auf der ein Beachvolleyballfeld Platz hat. „Hier trainieren aber auch gelegentlich die Handballer der HG Rosdorf-Grone“, sagt Wiegand.

Inzwischen ist das Feld auch offiziell eingeweiht. Bei einem Mixed-Volleyballturnier im Juni wurde die neue Anlage vorgestellt. Heute geht es in der Martin-Luther-Straße wieder um Punkte. Ab 10 Uhr findet die Beachvolleyball-Vereinsmeisterschaft statt. Die Idee, durch Volleyball für neues Leben zu sorgen, scheint zu funktionieren: Nachmittags und manchmal bis in den späten Abend wird auf dem neuen Beachvolleyballfeld gepritscht und gebaggert, rundherum gesessen, Musik aus einem kleinen Radio gehört und gegrillt, wozu auch die Grillhütte neu gestrichen wurde.

Als nächstes will der Volleyball-Spartenleiter in die Jugendarbeit investieren und Jugendliche an den Volleyball heranführen – auch mit dem neuen Sand auf dem Vereinsgelände.

Von Manuel Becker