Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Bennet Drewes vom Tuspo Weende fährt knapp am Podestplatz vorbei
Sportbuzzer Sportmix Regional

Bennet Drewes vom Tuspo Weende fährt knapp am Podestplatz vorbei

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:30 08.06.2021
Hannah Buch (hier bei den Hessischen Meisterschaften 2020) war bei der Premiere der Schweiz-Rundfahrt dabei.
Hannah Buch (hier bei den Hessischen Meisterschaften 2020) war bei der Premiere der Schweiz-Rundfahrt dabei. Quelle: imago
Anzeige
Göttingen

Auslandseinsätze hatten die Fahrerinnen und Fahrer der Radsportabteilung des Tuspo Weende. Mit Bennet Drewes, Luca Lüdemann und Paul Petry waren drei U17-Fahrer des Nordstadtvereins bei zwei Rennen in Polen mit dem Landeskader gefordert. Bei der Radsportveranstaltung in der Nähe von Oppeln, an der 140 Starter teilnahmen, stand am vergangenen Sonnabend ein Einzelzeitfahren über zehn Kilometer auf dem Programm. Petry stellte mit einem beachtlichen 15. Platz seine Zeitfahrqualitäten unter Beweis. Drewes und Lüdemann folgten auf Rang 64 und 78. Am Folgetag stand eine Straßenrennen mit etwa 90 Kilometern Länge an. Dem sprintstarken Drewes fehlten am Ende nur wenige Meter, um auf dem Podest zu landen. Mit dem hervorragenden fünften Platz war er jedoch zufrieden. Petry und Lüdemann erreichten das Ziel mit dem Hauptfeld auf den Plätzen 32 und 40.

Maximilian Lange war mit der U19-Bundesligamannschaft Niedersachsen beim GP Gippingen in der Schweiz im Einsatz. Auf dem selektiven Kurs kam der Fahrer des Tuspo Weende mit dem Hauptfeld auf dem 75. Platz ins Ziel.

Ebenfalls bei den Eidgenossen war Hannah Buch im Einsatz: Mit ihrem Team Cogeas Mettler nahm sie bei der Premiere der Tour de Suisse der Frauen teil. Die Tusporanerin fuhr erstmals in ihrer noch sehr jungen Profikarriere ins Ergebnis und erreichte in den beiden schweren Etappen als 62. beziehungsweise 69. das Ziel. Damit kam sie im Geamtklassement der Tour auf den 70. Rang. Gesamtsiegerin wurde die ehemalige Weltmeisterin Elizabeth Deignan aus Großbritannien.

Von Kathrin Lienig