Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Buck-Gramcko siegt bei Bundessichtungsrennen
Sportbuzzer Sportmix Regional Buck-Gramcko siegt bei Bundessichtungsrennen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 09.05.2019
Tobias Buck-Gramcko war beim Bundessichtungsrennen schnell unterwegs, sieht bei sich aber noch Luft nach oben. Quelle: r
Göttingen

Bei den Bundessichtungsrennen, die hinsichtlich der Konkurrenz fast wie Deutsche Meisterschaften einzuschätzen sind, überzeugte der Göttinger vor allem über die 1000-Meter-Distanz. Buck-Gramcko landete mit seiner Fahrzeit von 1:03 Minuten deutlich vor der Konkurrenz und war zufrieden.

Kurze Vorbereitungszeit

„Ich hatte vor dem Rennen mit Knieproblemen zu kämpfen und bin erst zwei Wochen vor der Sichtung wieder ins Training eingestiegen. Auf den 1000 Metern lief es für mich aber sehr gut“, bilanzierte der 18-Jährige. Dank dieser Leistung dürfe er unter Umständen sogar auf einen WM-Einsatz in dieser Disziplin hoffen. Schließlich hatte Buck-Gramcko auf die Konkurrenz ein deutliches Polster: 1,1 Sekunden trennten ihn vom Zweitplatzierten, 1,6 Sekunden vom Dritten. Mit einem Durchschnittstempo von fast 60 Stundenkilometern war der Abiturient des Felix-Klein-Gymnasiums über die Holzbahn gesaust.

In seiner Paradedisziplin, dem Zeitfahren über 3000 Meter, wurde der Tuspo-Fahrer Zweiter. Die Stoppuhr blieb im Vorlauf bei 3:19 Minuten stehen, im Finale bei 3:23 Minuten. „Ich bin deutlich über meiner persönlichen Bestzeit geblieben, aber für den Trainingszustand ist das durchaus noch im Rahmen“, so Buck-Gramcko, der bei der WM 2018 3:15 Minuten gefahren war.

Auch mit Team erfolgreich

Zweite Plätze errang der Göttinger zudem noch im Vierer-Mannschaftszeitfahren sowie im Zweier-Mannschaftsfahren, dem sogenannten Madison. Im Madison habe Buck-Gramcko, wie er berichtete, überraschend noch dank eines Rundengewinns nach vorn fahren können. Komplett zufrieden ist der junge Radsportler trotz der jüngsten Erfolge allerdings nicht: „Alles in allem waren die Sichtungsrennen zufriedenstellend, aber noch ausbaufähig“, resümierte er und verdeutlichte somit zugleich, welch hohen Anspruch er an sich selbst hat. 

Von Timo Holloway

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Erfolgreichster Schwimmer des TWG 1861 bei den Norddeutschen Meisterschaften der Jahrgänge 2006 und älter war Fynn Kunze. Er triumphierte in der Magdeburger Elbeschwimmhalle gleich vier Mal.

08.05.2019

Die Jazz-und Modern Dance Formation ,,Skill" des Tuspo Weende hat sich beim Vorentscheid des Showwettkampfes „Rendezvous der Besten“ in Osnabrück für das Landesfinale am 23. Juni in der Braunschweiger Stadthalle qualifiziert.

08.05.2019

Die Fahrer des Tuspo Weende haben bei den niedersächsischen Landesmeisterschaften im Straßenradsport ihre dominierende Rolle – insbesondere im Nachwuchsbereich – erneut unter Beweis gestellt.

08.05.2019