Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Burgenteam in Rolle des Jägers
Sportbuzzer Sportmix Regional Burgenteam in Rolle des Jägers
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:17 07.12.2012
Heimsieg anvisiert: Lisa Sander (r.) und ihre HSG empfangen Heidmark.
Heimsieg anvisiert: Lisa Sander (r.) und ihre HSG empfangen Heidmark. Quelle: SPF
Anzeige
Göttingen

Es ist bereits das siebte Heimspiel für die HSG, die mit der Ausbeute von 10:2 Punkten zufrieden ist. Am vergangenen Wochenende gelang in Burgdorf der erste Auswärtssieg, das Selbstbewusstsein dürfte weiter angewachsen sein. Um gegen die Gäste bestehen zu können, braucht die HSG auch Selbstbewusstsein, denn Heidmark reist als Tabellenvierter an.

Allerdings hat die Mannschaft von Trainer Jan Diringer nur einen Punkt mehr auf dem Konto als Plesse-Hardenberg. Dennoch schiebt HSG-Trainer Artur Mikolajczyk den Gästen die Favoritenrolle zu: „Es ist ein starker Gegner, da schlüpfen wir in die Rolle des Jägers.“ Er übt sich dabei wohl ein bisschen in Understatement. Nicht nur das die 10:2 Punkte sein Team als heimstark ausweist, Heidmark gilt nicht gerade als auswärtsstark, kassierte sieben von acht Minuspunkten in fremden Hallen.

Zu Hause sieht das anders aus, da brachten sie sogar Titelfavorit Badenstedt die bisher einzige Saisonniederlage bei und verschafften sich selbst in der Liga Respekt. Zu ihren Stärken gehört das Gegenstoßspiel, das will Plesse-Hardenberg gar nicht erst zulassen.

kri

Mehr zum Thema

Beim TuS GW Himmelsthür müssen die Verbandsliga-Handballer der HSG Plesse-Hardenberg am Sonnabend in Hildesheim antreten. Das letzte Auswärtsspiel des Jahres beginnt um 16.45 Uhr. ie Gastgeber haben am vergangenen Wochenende beim MTV Hondelage trotz eines überragenden Torjägers Harald Weber (14/4 Treffer) mit 26:28 verloren.

06.12.2012

Mit unterschiedlichem Erfolg bestritten die Göttinger Handballer den zehnten Spieltag der Landesliga--Saison. Während der MTV Geismar mit dem 29:20-Heimsieg gegen den abstiegsgefährdeten MTV Vorsfelde II seinen Platz in der Spitzengruppe untermauerte, unterlag die HSG Plesse-Hardenberg II mit 25:31 beim MTV Moringen und verpasste es, sich ein wenig vom Tabellenende abzusetzen.

Michael Geisendorf 04.12.2012

Lange Gesichter beim Handball-Verbandsligisten HSG Plesse-Hardenberg, der zu Hause dem in der Fremde bisher sieglosen TSV Wietzendorf mit 28:29 (13:13) unterlag. „Wenn man mal wieder mit einem Tor verliert, ist es ziemlich beschissen gelaufen“, ärgerte sich nicht nur Linksaußen Sebastian Flechtner maßlos über die sechste Niederlage, gleichermaßen die dritte mit nur einen Tor.

02.12.2012