Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Burgenteam reist zum Aufsteiger nach Nienburg
Sportbuzzer Sportmix Regional Burgenteam reist zum Aufsteiger nach Nienburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:28 10.09.2009
Anzeige

„Jetzt müssen wir aber langsam anfangen zu punkten“, umschreibt HSG-Rückraumspieler Thomas Reimann nach dem Fehlstart den Ernst der Lage. „Wir stehen schon mit dem Rücken zur Wand“, legt Dietmar Böning-Grebe den Finger in die Wunde, nachdem die HSG bereits den drittletzten Rang und damit einen Abstiegsplatz belegt. Im gleichen Atemzug nimmt der Trainer aber den Druck von der Mannschaft: „Noch liegen in der Verbandsliga alle eng beisammen. Da kann jeder jeden schlagen.“

Mehr Druck aus Rückraum

In jedem Fall wünscht sich der HSG-Coach mehr Druck aus dem linken Rückraum. Dort nimmt Böning-Grebe Neuzugang Ruben Garske noch in Schutz: „Der Junge ist gerade einmal 18 Jahre. Da können die Leistungen noch nicht so konstant sein.“ Torjäger Christian Wirzing will seine Routine dagegen besser in die Waagschale werfen: „Wenngleich wir in Nienburg nichts zu verlieren haben, müssen wir uns einfach nur über 60 Minuten zusammenreißen.“

Die HSG Nienburg hat ihr bisher einziges Heimspiel der Saison gegen den MTV Braunschweig vor 300 Zuschauern mit 31:25 relativ deutlich gewonnen: Und so werben Trainer Frank Käber und Kapitän Christian Koop unisono für ihre Mannschaft: „Die Aufsteiger sind eben bekanntermaßen stark.“

Von nd