Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Capoeira-Angebote in Göttingen
Sportbuzzer Sportmix Regional Capoeira-Angebote in Göttingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:32 16.07.2014
Wenn die Welt Kopf steht: Melina beim Capoeira-Kindertraining von Shotokan.
Wenn die Welt Kopf steht: Melina beim Capoeira-Kindertraining von Shotokan. Quelle: Theodoro da Silva
Anzeige

Es sieht nach großem akrobatischen Können aus, was die drei Kinder zusammen mit Übungsleiter André Rahlfs in den Räumen von Shotokan vorführen: Körper werden mit einer Hand abgestützt oder biegen sich regelrecht durch.

„Das ist genau das, was viele Leute abschreckt“, sagt Rahlfs, Bruder von Fußball-Schiedsrichter Christian, und räumt mit einem Vorurteil auf: „Man muss nicht irgendwelche Voraussetzungen haben. Die Dehnbarkeit entwickelt sich extrem schnell. Sogar für etwas fülligere Menschen ist das gar kein Problem.“

Füllige Menschen sind an diesem Nachmittag Fehlanzeige, vielmehr führen drei Kinder aus einer befreundeten Wolfsburger Gruppe vor, was sie gelernt haben – das Ziel von Rahlfs und Vereinskollege Florian Belz ist nämlich, den Göttinger Nachwuchs auf den Geschmack zu bringen und bei Shotokan eine Kindergruppe aufzubauen.

„Es werden nicht nur die Beine, sondern auch Schulter und Rücken bewegt. Außerdem wird das Rhythmus-Gefühl geschult“, beschreibt Rahlfs die Vorzüge des Kampftanzes Capoeira, der nach dem Frage-Antwort-Prinzip funktioniere: Zwei Kämpfer stehen sich gegenüber, weichen abwechselnd möglichst geschmeidig den Tritten des anderen aus. Um sie herum stehen pausierende Kämpfer, die klatschen und singen, und Musiker, die vor allem auf Trommeln den Rhythmus vorgeben. Die musikalischen Fertigkeiten „kommen mit der Zeit“, erläutert Rahlfs.

In Göttingen trainieren seit einem Jahr 35 Erwachsene, zunächst vereinslos in der Musa, seit drei Monaten bei Shotokan. Initiator Rahlfs wiederum lernte Capoeira in Hannover kennen. Seine damalige Motivation: „Man wollte einfach etwas machen, was nicht jeder macht.“

Weitere Informationen unter capoeira-goe.de. Im Juli werden an jedem Dienstag um 16 Uhr bei Shotokan, Maschmühlenweg 109, probehalber Einsteiger-Trainings für Kinder ab acht Jahren angeboten.

Von Eduard Warda