Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Damenbasketball: BG Göttingen gewinnt gegen Wolfpack Wolfenbüttel
Sportbuzzer Sportmix Regional Damenbasketball: BG Göttingen gewinnt gegen Wolfpack Wolfenbüttel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:47 06.09.2013
Von Michael Geisendorf
Überragend im Veilchen-Dress: BG-Centerin Rickiesha Bryant (l.) Quelle: Pförtner
Anzeige
Göttingen

145 Zuschauer sahen in der FKG-Halle beim 56:46 (43:39, 25:25, 9:10)-Erfolg ein leidenschaftlich kämpfendes Veilchen-Team mit einer überragenden US-Amerikanerin Rickiesha Bryant. Mit 26 Punkten und 16 Rebounds gelang der 22 Jahre alten College-Absolventin aus Miami ein starkes Double-Double.

Niemand auf den Rängen zweifelte daran, dass Bryant eine Riesenbereicherung für die Veilchen Ladies ist. „Ich fühle mich sehr wohl im Team und denke, dass ihm helfen kann“, sagte sie. „In meinem Collegeteam in Tennessee hatte ich nie so gute Werte, aber da war die Konkurrenz auch stärker“, fügte Bryant hinzu.

Anzeige

Spielerisch hat die Mannschaft von Cheftrainerin Jennifer Kerns noch eine Menge Luft nach oben. Dass in der Abwehr vor allem in der ersten Halbzeit die Abstimmung zu wünschen übrig ließ und sich die Veilchen im Spielaufbau 31 Ballverluste leisteten, sah Kerns gelassen:

„Wir hatten nur acht Spielerinnen zur Verfügung, weil die Hälfte des Teams auf Klassenfahrt ist und Nele Aha und Maj vom Hofe nach der U-18-Europameisterschaft eine Regenerationspause brauchen. Außerdem sind wir in der Anfangsphase der Vorbereitung, da ist die gezeigte Leistung schon ganz in Ordnung.“

Beeindruckende Fahrkartenserie

Zu Beginn der Partie sah es so aus, als könnte das mit drei US-Amerikanerinnen angetretene Wolfpack die Defizite bei den Gastgeberinnen für sich nutzen. Das Passspiel klappte besser als bei den Veilchen, und immer wieder schafften sich die Gäste freie Räume und gute Wurfpositionen in der gegnerischen Zone.

Dass die von der früheren BGerin Hanna Ballhaus gecoachten Wolfenbüttlerinnen trotzdem nie mehr als fünf Punkte wegziehen konnten (22:17; 17.) lag vor allem daran, dass US-Centerin Sarah Stedman, Hauptanspielstation unter dem BG-Korb, eine beeindruckende Fahrkartenserie hinlegte (0/6  in der ersten Halbzeit).

Das habe aber nicht an ihrer eigenartigen, an einen Schleuderball-Wettkampf erinnernden  Wurftechnik gelegen, versicherte Ballhaus. „Mit ihrer schrecklichen Technik trifft sie normalerweise ganze Serien“, beteuerte ihre Trainerin. „Heute hatte sie halt einen schwarzen Tag.“

Den hatte auch ihre Landsfrau Francis Donders. Sie knickte bei einem Zweikampf in der 17. Minute um und musste mit Verdacht auf Fußbruch ausgewechselt werden. Das Ausscheiden ihrer Hauptspielmacherin machte Ballhaus denn auch dafür verantwortlich, dass die Partie zu Gunsten der BG kippte.

Ganz ohne gelernte Aufbauspielerin

„Da unsere beiden Playmaker-Backups nicht mitkommen konnten, mussten wir in der zweiten Halbzeit ganz ohne gelernte Aufbauspielerin auskommen. Entsprechend unkoordiniert und unkontrolliert war unser Spiel dann auch. Angesichts dieser Situation finde ich eine Niederlage mit zehn Punkten okay“, sagte Ballhaus.

So kamen Meike Jörgensen und Lucie Thüring, die sich den Aufbau bei der BG 74 teilten, immer stärker auf und setzten ihre Mitspielerinnen immer besser in Szene. Als Klaudia Grudzien in der 34. Minute mit 49:39 die erste zweistellige Führung gelang, zweifelte niemand mehr am Erfolg der Veilchen Ladies.

BG: Thüring (4), Leykam , Bencker (4), Hirmke (6), Jörgensen (2/5 Assists), Bryant (26/16 Rebounds), Wemke (4), Grudzien (10/9 Rebounds). – Beste Wolfpack: Stedman (13/13 Rebounds), Rennspieß (9), Pöschel (7), Donders (6/4 Assists), Christen (6).

Den nächsten Test bestreiten die Veilchen bereits am heutigen Sonnabend. Um 15 Uhr tritt die Mannschaft beim Erstligisten DJK Brose Bamberg an.

Mehr zum Thema

Nach Sieg und Niederlage in zwei Testspielen bei Liga-Konkurrent BBZ Opladen am vergangenen Wochenende in Leverkusen präsentiert sich Damenbasketball-Zweitligist BG 74 am Freitag erstmals vor heimischer Kulisse.

05.09.2013

Das ging schnell: Erst vorigen Freitag ist Jennifer Kerns, Headcoach des Damenbasketball-Zweitligisten BG 74, vom Heimat-Arbeitsurlaub nach Göttingen zurückgekehrt. Schon am gestrigen Dienstag teilte die US-Amerikanerin mit, dass das Team für die Saison 2013/14 im Prinzip steht.

Michael Geisendorf 16.08.2013

Jennifer Kerns, Headcoach des Damenbasketball-Zweitligisten BG74, ist während ihres USA-Aufenthaltes auf der Suche nach einer großen Spielerin fündig geworden. Rickiesha Bryant aus Tennesee wird in der kommenden Saison für die Veilchen Ladies auflaufen.

01.08.2013