Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Das Team hinter dem Team – Jürgen Weißke vom TV Jahn Duderstadt
Sportbuzzer Sportmix Regional Das Team hinter dem Team – Jürgen Weißke vom TV Jahn Duderstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:59 29.08.2018
Jürgen Weißke ist beim Handball-Verbandsligisten TV Jahn Duderstadt Spielwart. Quelle: Schneemann
Anzeige
Duderstadt/Rosdorf

„Seine direkte und offene Art ist nicht jedermanns Sache. Ich bin mit ihm gerade deswegen immer sehr gut ausgekommen. Er ist einer der besten Spieltechniker“, so Loest über Weißke. Beide kennen sich schon mehr als 30 Jahre.

Zwölf Jahre war Weißke Vorsitzender der HG Rosdorf-Grone, bis er dort im Juni 2017 von der Mitgliedersammlung abgewählt wurde. Das hat den leidenschaftlichen Funktionär schwer getroffen. Zusammen mit seiner ebenfalls engagierten Frau Silke hatte er an dieser Demission lange zu knabbern, schließlich war die HG „zwölf Jahre mein Verein“. Mittlerweile ist die Akte „HGRG“ für die Weißkes für immer und ewig geschlossen.

In der anschließenden rund einjährigen Handballpause blieb für den mittlerweile pensionierten Fahrdienstleiter im Stellwerk Eichenberg nach einer Genesung von einem schweren Herzinfarkt im Januar 2018 die Zeit, um seine bisherige Handball-Laufbahn Revue passieren zu lassen. „Schon der Urgroßvater und Großvater mütterlicherseits waren maßgeblich im Sportverein tätig. Beide kümmerten sich mit um den Aufbau des Vereinsheims des MTV Grone“, erzählt Weißke voller Stolz. „Der Vater war Kassenwart beim MTV Grone.“ Damals wurde der Vereinsbeitrag noch persönlich in bar kassiert. Was blieb der Familie Weißke – der Mutter und den Söhnen Jürgen und Peter – anderes übrig, als mit dem Fahrrad durch Grone zu fahren und den Vereinsbeitrag einzusammeln?

Mit 18 Jahren wurde Weißke Pressewart des MTV Grone

Der Vater wurde dann Vorsitzender, und Sohn Jürgen half mit beim Ausbau des Vereinshauses. Mit 18 Jahren wurde Weißke zunächst Pressewart des MTV Grone, um dann nur ein Jahr später, also 1974, den Posten des Handball-Abteilungsleiters beim MTV zu übernehmen. Sein zwischenzeitlicher Wechsel zur SV Groß Ellershausen/Hetjershausen und später zum MTV Rosdorf zählten zum Lebenslauf eines umtriebigen Handballers: Er habe die Funktionärsgene förmlich „mit der Muttermilch aufgesogen“, sagt Weißke, der mit sechs Jahren zum Kinderturnen und mit zehn Jahren zum Handball gekommen war.

Ein bedeutender Meilenstein auf dem Weg von Jürgen Weißke: 2005 wurden auf seine Initiative hin die Gespräche mit dem MTV Grone geführt, die letztlich ein Jahr später zum Zusammenschluss beider Handballabteilungen zur HG Rosdorf-Grone führten. Zwischen 2006 und 2017 hatte er die Leitung inne.

Weißke hat die Weichen immer richtig gestellt

Abteilungsleiter, Staffelleiter, Trainer, Schiedsrichter und zwischenzeitlicher Seniorenspielwart beim Handballverband Niedersachsen: Es gab fast nichts, was Jürgen Weißke in seinem breitgefächerten Handballleben ausgelassen hat. Entsprechend fielen die zahllosen Auszeichnungen aus, die sich in einer Reihe von vielen Ehrenurkunden bis hin zu silbernen Ehrennadel widerspiegelten. Jetzt hat den rüstigen Pensionär der „Unruhestand“ noch einmal gepackt – als neuer Spielwart beim TV Jahn Duderstadt.

Selbst die Bahn AG, sein bisheriger Arbeitgeber, will auf den Fahrdienstleiter Weißke noch nicht ganz verzichten: Ab und an hilft er im Stellwerk Eichenberg aus. Schließlich hat Weißke die Weichen immer richtig gestellt.

Zusammen mit Ekkehard Loest will er zukünftig „dem TV Jahn Duderstadt zu altem Glanz verhelfen“. Bereits jetzt fiebern beide dem Spitzenspiel zum Saisonauftakt gegen Eintracht Hildesheim II am Sonnabend um 18 Uhr in der Sporthalle „Auf der Klappe“ entgegen.

Von Ferdinand Jacksch

Auch in der kommenden Tischtennissaison stellt Torpedo Göttingen wieder das klassenhöchste Herrenteam. In nahezu unveränderter Aufstellung startet die Mannschaft in einer gut besetzten Oberliga – und hofft, den Klassenerhalt frühzeitig zu schaffen.

29.08.2018

Sieg und Niederlage gab es für die Darter des TSV Seulingen bei der Premiere in der Kreisklasse 3: Zum Saisonauftakt verloren die Feral Hogs gegen die Tönnheads Göttingerode A mit 3:9, schlugen im zweiten Spiel aber den MTV Seesen D mit 10:2.

29.08.2018

Die U17-Radsportlerin Hannah Buch vom Tuspo Weende hat einen beachtlichen achten Rang eingefahren. Beim international besetzten Bundessichtungsrennen im Rahmen der Deutschlandtour überzeugte die Göttingerin durch ihre aktive Fahrweise.

29.08.2018