Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Derbysieg geht an TV Bilshausen
Sportbuzzer Sportmix Regional Derbysieg geht an TV Bilshausen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:36 10.12.2012
Überzeugende Vorstellung: Gerhard Hinz (TV Bilshausen) holt drei Punkte im Derby gegen Nesselröden II.
Überzeugende Vorstellung: Gerhard Hinz (TV Bilshausen) holt drei Punkte im Derby gegen Nesselröden II. Quelle: Kunze
Anzeige
Eichsfeld

TV Bilshausen – TSV Nesselröden II 9:3. Die Gäste brachten in der Mitte für Thomas Großheim erstmalig in dieser Saison Frank Sondermann zum Einsatz. Tatsächlich gerieten die favorisierten Hausherren in der Startphase in arge Verlegenheit. Letztlich konnten aber nach der erzielten 3:1-Führung die Gäste nicht mehr weiter nachlegen. Es ergaben sich jedoch Chancen für weitere Einzelsiege. Einmal war es der TSVer Peter Germerott, der trotz einer 2:0-Satzführung nicht zum Erfolg kam.

Allerdings behielt sein kampfstarker Gegner Horst Sommer im Entscheidungssatz lediglich mit 14:12 die Oberhand. Danach gab auch noch TSV-Spitzenakteur Lothar Fiedler gegen Gerhard Hinz sein Einzel in fünf Sätzen ab.
TVB: Hinz/Marienfeldt (1), Reuse (1), Hinz (2), Strüber (2), Weber (1), Marienfeldt (1), Sommer (1). TSV II: Sondermann/Germerott (1), Müller/Windolph (1), Fiedler (1).

TTV Geismar II – TV Bilshausen 9:5. Krankheitsbedingt mussten die Eichsfelder im Unterhaus Thomas Marienfeldt durch Jürgen Krautwurst ersetzen: Außerdem konnte Spitzenakteur Andreas Reuse praktisch nur eine Statistenrolle bekleiden. Trotzdem kamen die Eichsfelder in Geismar ausgezeichnet ins Spiel und sahen bei einer 5:2-Führung bereits wie der sichere Sieger aus. Aber danach gewannen die Gastgeber sieben Einzel in Folge und kamen somit noch zum 9:5-Erfolg.

Ärgerlich waren für die TVBer in dieser Phase die drei erlittenen Fünf-Satz-Niederlagen. Es begann mit Horst Sommer, der nach seiner 2:0-Satzführung gegen Karsten Roselieb auch noch den Entscheidungssatz in der Verlängerung mit 15:17 abgab. Genau so ärgern musste sich Reimund Strüber, der gegen den Geismarer Thorsten Behn vor einem Vier-Satz-Sieg stand. Aber der Bilshäuser verpasste hier mit 10:12 seine große Chance.
TVB: Reuse/Strüber (1), Weber/Sommer (1), Hinz (1), Weber (1), Strüber (1).

Dransfelder SC – TTC Esplingerode 9:4. Die heimstarken und zugleich launenhaften Gastgeber hatten gegen die Esplingeröder einen guten Tag erwischt: Nüchtern betrachtet war für die TTCer das Treffen nicht zu gewinnen. Lediglich noch zwei weitere Spielgewinne wären möglich gewesen. Die Chance dafür besaß in seinem ersten Einzel Theo Husung, der gegen Sven Wiesner mit 15:13 den Satzausgleich erreichte, aber danach im Entscheidungssatz knapp mit 9:11 scheiterte.

Auch bei seinem zweiten Auftritt schaffte Theo Husung mit 15:13 den Satzausgleich. Aber im fünften Satz verfügte dann sein Gegner Thomas Heede über die größeren Kraftreserven. Anerkennung verdient TTC-Spitzenakteur Florian Kopp, der beide Gegner, Sven Herzog und Henning Ramzweig, matt setzte. Außerdem verbesserte Fabio Montag seine Einzel-Bilanz.
TTC: Schmalstieg/Montag (1), Kopp (2), Montag (1).

ja