Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional „Die Hendrik-Becker-Festspiele gehen weiter“
Sportbuzzer Sportmix Regional „Die Hendrik-Becker-Festspiele gehen weiter“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:33 28.08.2011
Start auf die erste Etappe: der Schwimmwettkampf des Volkstriathlons im Freibad am Brauweg.
Start auf die erste Etappe: der Schwimmwettkampf des Volkstriathlons im Freibad am Brauweg. Quelle: CR
Anzeige

Nach 0,5 Kilometer Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und fünf Kilometer Laufen kam Hendrik Becker als Sieger über die Ziellinie im Jahnstadion – nach 56 Minuten und 31 Sekunden. Er verbesserte seine Siegerzeit aus dem Vorjahr damit um rund 30 Sekunden. „Die Hendrik-Becker-Festpiele gehen weiter“, kommentierte Moderator Andreas Lindemeier diesen Erfolg bei der Siegerehrung.

Zwar war Becker beim Schwimmen erst als Achter aus dem Becken gestiegen und fuhr auch auf dem Fahrrad wenig Zeit heraus. „Beim Laufen hatte ich dann aber alle im Griff“, erklärte der wenig erschöpft wirkende Becker nach dem Zieleinlauf.

700 Starter beim vierten Göttinger Stadtwerke Volkstriathlon.

Als schnellste Triathletin holte die erst 15-jährige Tabea Fricke aus Gronau nicht nur das beste Ergebnis ihrer Altersklasse, sondern auch den Gesamtsieg der Frauen. „Das Schwimmen ging gut, beim Radfahren war es sehr windig, aber beim Laufen bin ich dann ein bisschen lockerer geworden“, resümierte Fricke nach dem Wettkampf. Allerdings war ihr Sieg nie wirklich in Gefahr. Von Anfang an dominierte die Athletin und kam nach rund einer Stunde und acht Minuten ins Ziel – nur 31 Männer liefen eine bessere Zeit.

Andrang herrschte auch beim Kinder-, Schnupper- und Staffeltriathlon, unfair gekämpft wurde nie. „Eine tolle Atmosphäre“, freute sich Alexander Frey, Geschäftsführer des Veranstalters Göttinger Sport- und Freizeit GmbH (GoeSF).

Von Björn Dinges