Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Dirk Klaproth feiert bei Adelebser Jubiläumsturnier Doppelsieg
Sportbuzzer Sportmix Regional Dirk Klaproth feiert bei Adelebser Jubiläumsturnier Doppelsieg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:18 07.07.2019
Doppelsieger beim Jubiläumsturnier in Adelebsen: Dirk Klaproth mit Chereon auf der Siegerrunde. Quelle: Pförtner
Göttingen

Der Höhepunkt des Adelebser Jubiläumsturniers, bei dem das 50-jährige Bestehen des ausrichtenden Reiter- und Tennisvereins (RTV) Adelebsen gefeiert wurde, stand ganz im Zeichen von Klaproth aus dem Einbecker Ortsteil Rittierode: Zweimal meisterte er in souveräner Manier den Parcours und blieb doch, so wie es seine Art ist, ganz bescheiden: „Mit ist das schon mal in Hameln gelungen, und heute hatte ich wieder das Glück auf meiner Seite.“

Dabei hatte der Sieger vor der S-Prüfung genauso wie andere Experten den Vorjahreszweiten Roman Duchac vom Ausrichter RTV Adelebsen und Jörg Schäfer vom RFV Richelsdorf auf der Rechnung gehabt. Beide waren wie Klaproth im Normalparcours, der 13 Starts zählte, mit zwei Pferden dabei. Doch bei Duchac kamen insgesamt sechs Abwürfe zusammen, Schäfer kassierte zweimal vier Fehlerpunkte. Ärgerlich: Schäfers Calvaro Star 4 verweigerte gleich beim Eingangssprung, danach blieb er fehlerlos.

„Der Parcours war anspruchsvoll, aber fair. Er war schön zu reiten“, resümierte Klaproth, der schätzte, dass sein Name bereits viermal auf dem Silbernen Steigbügel eingraviert ist. Während seine Stute Zalandra 2 sich bereits mit Erfolgen auskennt, war der Adelebser Erfolg für den von ihm gerittenen Hengst Chereon der erste Sieg in einem S-Springen.

Jubiläumsturnier des RTV Adelebsen

Das Lob für den Parcours hörte Herbert Hausknecht, als Parcoursbauer sogar noch erfahrener als Dirk Klaproth als Reiter, gern. Hausknecht, der kürzer treten will und Parcourschef Piotr Gospodarek assistierte, war angetan von der Zusammenarbeit mit dem RTV: „Die haben sich viel Mühe gegeben. Die Plätze waren trocken, und es wurde viel Wasser gefahren, sodass die Plätze letztlich top waren“, sagte er. Es sei „super Sport“ geboten worden, und die Atmosphäre in Adelebsen mit den vielen Zuschauern unter der gräflichen Burg sei stets schön. „Ich sage immer: Das ist Klein-Hardenberg.“

Diesmal stand nicht nur Springsport und Dressur auf dem Programm, es wurden auch 50 Jahre RTV Adelebsen gefeiert – zum Abschluss des Sonnabends mit einer Lichtbilderschau, bei der unter anderem 50 Jahre alte Schnappschüsse zu sehen waren. Es hätten sich einige unter großem Gelächter wiedererkannt, berichtete Franziska Koch, stellvertretende Vorsitzende des Vereins. Weil Kirsten Papert aus familiären Gründen den Vorsitz niedergelegt hat, fungiert Koch als kommissarische Vorsitzende.

Die Nennungszahl wurde bei der Jubiläumsauflage des Turniers leicht gedrückt durch ein parallel stattfindendes Turnier im thüringischen Uder. Trotzdem sei man zufrieden, zumal das Wetter mitspielte, sagte Koch. Simeon Graf Wolff Metternich, Präsident des RTV Adelebsen, formulierte es folgendermaßen: „Letztes Jahr war es knüppelheiß, davor sind wir abgesoffen. Diesmal hat es der Herrgott besser mit uns gemeint, und wir hatten gutes Wetter wie noch nie.“

Jubiläumsturnier des RTV Adelebsen: Die schönsten Bilder vom Sonnabend

Beim Jubiläumsturnier hätten ältere Mitglieder immer mal wieder von der „schönen alten Zeit“ geschwärmt, sagte Graf Wolff Metternich. „Aber in der Rückschau wird natürlich vieles verdrängt. Auch damals war es bisweilen mühsam.“ Der RTV sei in der schönen Situation, dass sich nicht nur zahlreiche Mitglieder an acht Wochenenden in Folge und die letzten sieben Tage vor dem Turnier fast durchgängig engagierten, sondern sich auch Eltern und Freunde „ohne Ende“ einbrächten. „Mein Vater war bis zu seinem Tod Präsident, und ich bin stolz, dass ich das übernehmen durfte.“

Von Eduard Warda

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Rosenthaler Bogensportclub hat bei den Landesmeisterschaften im Freien in Celle-Wietzenbruch zwei Goldmedaillen geholt. Titel gab es für die Compoundschützen Sabrina Jagemann und Leon Konradi.

07.07.2019

Vier Nachwuchsmannschaften des Tuspo Weende bei den Handball Days in Lübeck an den Start gegangen. An dem Rasenturnier nahmen 5500 Akteure aus mehr als 20 Nationen teil. Die Südniedersachsen trafen unter anderem auf Gegner aus Indien, Litauen und Schweden.

07.07.2019

Der RTV Adelebsen bietet mal wieder hochkarätigen Reitsport am Fuße der Burg Adelebsen: Bis zum späten Sonntagnachmittag richtet der Reitverein sein Jubiläumsturnier aus – vor 50 Jahren wurde der Klub gegründet. Bereits am Sonnabend war großartiger Sport zu sehen.

06.07.2019