Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Duderstädter empfangen Soltau zum Saisonfinale
Sportbuzzer Sportmix Regional Duderstädter empfangen Soltau zum Saisonfinale
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:18 31.05.2013
Will sich gegen Soltau richtig reinhängen: Duderstadts Carlos Swoboda (mit Ball), hier im Heimspiel gegen Großenheidorn. Quelle: Pförtner
Anzeige
Duderstadt

Dazu müssen die Heidestädter parallel auf eine Pleite des Spitzenreiters MTV Vorsfelde hoffen, der mit einem Punkt Vorsprung und der besseren Tordifferenz beim Tabellenfünften HSG Nienburg antritt.

Vor dem letzten Spieltag zieht Jahn-Manager Ekkehard Loest ein erstes Fazit: „Nach dem Abstieg im letzten Jahr mussten wir uns mit einer neuen Mannschaft in der Oberliga behaupten. Es war eine durchwachsene Serie. Nach teilweise sehr starken Vorstellungen mussten wir auch Niederlagen hinnehmen, die nicht notwendig waren. Grund dafür ist aus meiner Sicht, dass nicht mit letzter Einsatzbereitschaft konstant gearbeitet wurde. Hier gilt es anzusetzen und das Team mehr in die Pflicht zu nehmen.“

Anzeige

 Der TV Jahn hat mit Trainer Mai für die kommende Saison verlängert. „Seine Einsatzbereitschaft war extrem hoch“, so Loest. „Nun gilt es aber auch, in der kommenden Serie die Konstanz und das Einbauen jüngerer Spieler zu forcieren. Wir wollen wieder unter die ersten drei bis vier Mannschaften in der Oberliga.“ Das Gesicht des Teams wird sich ein wenig verändern.

Jan Knöchel hat schon während der Saison seinen Abschied mitgeteilt. Heute wird der TV Jahn  Grazvydas Sereicikas verabschieden, der nach Litauen zurückkehren wird. „Bei Daniel Müller ist der Verbleib noch nicht endgültig geklärt, da es an seiner beruflichen Situation hängt“, so Loest. 

Gute Mischung

„In der Zwischenzeit haben wir zwei bis drei junge Talente verpflichtet, deren Namen wir in naher Zukunft bekannt geben werden. Alle anderen Spieler werden beim TV Jahn bleiben, so dass insgesamt eine gute Mischung aus erfahrenen Spielern mit jungen Talenten besteht“, ist sich Loest sicher.

Für das heutige Spiel gegen Soltau, das wie alle Oberliga-Begegnungen aus Wettbewerbsgründen um 17 Uhr beginnt, hat Jahn-Coach Mai den Kader um drei Spieler ergänzt. Mit dabei aus der 2. Mannschaft sind Nerijus Kesilis, Tobias Thormann und der 17-jährige Sergej Rollheuser. Mai: „Für solch ein Spiel braucht man Typen wie Nerijus, die sich richtig reinhängen. Hinter Tobias war ich schon länger her, und Sergej ist ein richtig  tolles Talent. Er hat es sich verdient.“ Ausfallen wird der privat verhinderte Matthias Heim.

Der TV Jahn, derzeit Sechster, kann noch den Sprung auf Platz fünf schaffen, muss aber abwarten, was die punktgleiche HSG Nienburg gegen Spitzenreiter Vorsfelde macht. Bei einer Niederlage oder einem Unentschieden könnten die Duderstädter indes noch von der HG Rosdorf-Grone überholt werden. Fest steht jetzt schon, dass die Jahner zur Vorbereitung auf die kommende Oberliga-Saison am 6. August einen Test gegen Erstligist TSV Hannover-Burgdorf absolvieren werden.

Außerdem: Lehrte – SG Hohnhorst Haste, Helmstedt-BüddenstedtGroßenheidorn, Rosdorf-GroneAlfeld, MTV WarbergSV Aue Liebenau, Northeimer HC – TV Eiche Dingelbe, TV StadtoldendorfVfL Hameln.

Von Ferdinand Jaksch
und Kristin Kunze