Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional ESV Rot-Weiß übernimmt Tabellenführung
Sportbuzzer Sportmix Regional ESV Rot-Weiß übernimmt Tabellenführung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:06 09.11.2011
Schritt zu spät: Die Spielerin des FC Lindenberg-Adelebsen (schwarzes Trikot) hat das Nachsehen. Quelle: CR
Anzeige
Göttingen

Landesliga

FC Lindenberg-AdelebsenFSG FoSaStHa 1:4 (1:0). Alles andere als eine Glanzvorstellung zeigte der FC gegen den Tabellenachten aus Salzgitter. Die erste Halbzeit gehörte aufgrund der größeren Spielanteile noch klar den Gastgeberinnen, die dennoch nicht richtig in ihr Spiel fanden. Unzählige Chancen blieben ungenutzt. Erschwerend hinzu kamen grobe Fouls der Gäste, die ungeahndet blieben. Kurz vor der Pause jedoch erzielte Caroline Müller per Kopf den wichtigen Führungstreffer. Auch nach dem Seitenwechsel bot der FC zu wenig Kreativität im Spielaufbau, leistete sich unnötige Ballverluste und ging zu zaghaft in die Zweikämpfe. Das hatte zur Folge, dass die Gäste den Anschlusstreffer erzielten (57.). Eine Viertelstunde später erhöhte die FSG innerhalb von zwei Minuten (75., 77.) auf 3:1. Die Schwarz-Weißen kämpften weiter, doch Zählbares holten sie nicht. Mit einem Heber in der Schlussminute krönten die Gäste ihr cleveres Spiel, in dem sie ihre wenigen Chancen konsequent nutzten und somit auch verdient gewannen.

Anzeige

SV Bad Lauterberg – ESV Rot-Weiß 0:5 (0:2). Kurzfristig mussten die Rot-Weißen den Ausfall einer wichtigen Defensivspielerin durch Krankheit kompensieren und die Mannschaft umstellen. Das Problem wurde aber gut gelöst und die Gäste zeigten gegen den Landesliga-Vierten von Beginn an eine konzentrierte Leistung. So konnten sie jede Offensivaktion der Harzerinnen im Keim ersticken und selbst im Sturm Akzente setzen. Bereits in der achten Minute gelang Jasmina Schulze durch einen direkt verwandelten Freistoß die Führung für den ESV. Noch vor der Halbzeit nutzte sie einen Strafstoß, um die Führung auszubauen (27.). Im zweiten Durchgang agierten die Göttingerinnen noch überlegener und hätten am Ende einen wesentlich deutlicheren Sieg einfahren können. Marie Diekgerdes (52.), Janina Kellner (75.) und Stephanie zur Loye (80.) erzielten weitere Tore.

Bezirksliga

SV Bernshausen – SVG 0:2 (0:1). Auf dem kleinsten Platz der Liga standen die Gastgeberinnen von Anfang an in der eigenen Hälfte und versuchten das Spiel der SVG zu zerstören. Die ließ sich aber nicht entmutigen und versuchte immer wieder, den Eichsfelderinnen ihr Spiel aufzuzwingen. In der 43. Minute erzielte Adriana Thomae nach einer Einzelaktion den Führungstreffer für die Gäste. Der zweite Durchgang glich dem ersten – bei einer der wenigen guten Aktionen erhöhte Gamze Tök frei gespielt mit einem Fernschuss auf 2:0 (87.). „Es war eines unserer schlechtesten Spiele“, resümierte der SVG-Trainer Sascha Mielenhausen.

FC Lindau – Sparta II 0:2 (0:2). Im ersten Durchgang war Spartas Reserve läuferisch und kämpferisch sehr engagiert, hat den Ball laufen lassen und konnte sich eine Führung erspielen. Nach der Pause haben die Göttingerinnen allerdings das Fußballspielen eingestellt und sich auf ihrem Vorsprung ausgeruht. Co-Trainerin Nina Hall war mit dieser Leistung nicht zufrieden. – Tore: 0:1 Schmidt-Landinghoff (19.), 0:2 v. Jahn (35.).

Kreisliga

SG Schededörfer/O. – SVG II 0:7 (0:4). – Tore: Neufeld (16., 71.), Meise (24.), Diestelhorst (37.), Vorhölter (45., 48.), Kramer (86.).

ESV Rot-Weiß II – RSV 05 16:1 (8:1). – Tore: ESV: Pflüger (5), J. Bachmann (3), Bösebeck (2), Lente, Jansen, Preis, L. Volkmar, Kunze, Stromburg (je 1); RSV: n. gem. (45.).

TSV LandwehrhagenFC Grone 3:2 (1:2). – Tore: 1:0 n. gem. (22.), 1:1 Mann (27.), 1:2 Gärtner (37.), 2:2, 3:2 n. gem. (79./FE, 86.).

Mingerode – TSV Gr. Schneen 1:2 (1:1). – Tore: 1:0 Grabitz (3.), 1:1 Reese (10./FE). 1:2 Zinkel (49.).

Von Manuela Meyer