Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Eichsfelder Duo heute im Pokal aktiv
Sportbuzzer Sportmix Regional Eichsfelder Duo heute im Pokal aktiv
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:01 09.08.2011
Energisch: Bilshausens Robin Jüttner (li.), hier gegen Nils Hillemann (SSV Nörten).
Energisch: Bilshausens Robin Jüttner (li.), hier gegen Nils Hillemann (SSV Nörten). Quelle: Tietzek
Anzeige
Eichsfeld

Was aber nichts an der Tatsache ändert, dass das Duo heute in der ersten Runde des Fußball-Bezirkspokals antreten muss und versuchen will, diese auch zu überstehen. Dabei warten jeweils Auswärtsaufgaben. Die Bilshäuser reisen zum Kreisligisten GW Hagenberg, die Breitenberger ebenfalls zu einem Kreisliga-Vertreter, nämlich zum VfL Herzberg. Beide Partien werden um 18.30 Uhr angepfiffen.

VfL Herzberg – SV Germania Breitenberg. Das Testspiel der Nationalmannschaft heute gegen Brasilien beginnt um 20.45 Uhr. Da die Breitenberger diese Partie gern am Fernseher verfolgen möchten, wollen sie auf jeden Fall vermeiden, eine Verlängerung spielen zu müssen. „Die Herzberger können auch Fußball spielen. Von daher können wir nicht davon ausgehen, dort ganz leicht und locker zu gewinnen“, hat Breitenbergs Trainer Tobias Dietrich durchaus Respekt vor dem Kreispokalsieger.

Er wird ohne die angeschlagenen Simon Schneegans, Marvin Krukenberg und Daniele Galluzzi in Herzberg antreten. „Es werden vermehrt die spielen, die sonst nicht so zum Zuge kommen. Wir haben einen großen Kader, der aus 22 Mann besteht. Und jeder hat den Anspruch zu spielen, so dass sie sich dort doch einmal zeigen können“, räumt Dietrich seinen Jungs die Möglichkeit ein, sich auf dem Platz zu beweisen.

Der Trainer hofft vor allem, dass seine Truppe den Gegner durchaus ernst nimmt, die Partie nicht als lockere Trainingseinheit auffasst. „In einem solchen Spiel ist man ja doch versucht, nicht richtig ernstzunehmen, was der Trainer sagt“, weiß Tobias Dietrich aus Erfahrung.
GW Hagenberg – SV Blau-Weiß Bilshausen. Ein paar nette Stunden haben sich die Bilshäuser am Sonntag nach ihrem 4:2-Sieg gegen den SSV Nörten-Hardenberg noch gemacht. „Dies hatten sich die Jungs auch verdient“, befand Trainer Rüdiger Schmiedekind, der eine tolle zweite Halbzeit seiner Truppe sah.

Die Pokalaufgabe beim SV Grün-Weiß Hagenberg sieht er als Trainingseinheit, wobei er gegen die Elf von Trainer Jörg Geilhaupt durchaus auch gewinnen will. „Unser Hauptaugenmerk liegt auf dem nächsten Punktspiel, aber natürlich möchten wir auch im Pokal eine Runde weiterkommen“, verdeutlichte Schmiedekind. Er kann auf die zuletzt aus verletzungs- beziehungsweise krankheitsbedingten Gründen verhinderten Martin Glaese und André Venjakob zurückgreifen. Wobei er angesichts der guten Leistung der Crew vom vergangenen Spieltag eigentlich keinen Grund hat, das Team umzustellen.

Schmiedekind hat Respekt vor den Hagenbergern, die seiner Meinung nach in der Kreisliga wieder eine ganz gute Rolle spielen werden. Dennoch hofft er natürlich auf einen Sieg seiner Bilshäuser. „Normalerweise müsste es machbar sein“, so sein Eindruck.

Von Vicki Schwarze