Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Eichsfelder Fußballerinnen bangen um Heimvorteil
Sportbuzzer Sportmix Regional Eichsfelder Fußballerinnen bangen um Heimvorteil
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:48 19.11.2010
Morgen wahrscheinlich nicht am Ball: Schlechte Platzverhältnisse dürften Anna-Maria Brandt (l.) und den TSV stoppen.
Morgen wahrscheinlich nicht am Ball: Schlechte Platzverhältnisse dürften Anna-Maria Brandt (l.) und den TSV stoppen. Quelle: Kunze
Anzeige

Oberliga: TSV Renshausen – VfL Wolfsburg II (Sonntag, 11 Uhr). Bereits vor vier Wochen zeigte sich TSV-Trainer Wendelin Biermann wenig optimistisch, was den vorerst letzten Heimauftritt seiner Crew angeht. Denn bereits in relativ trockenen Monaten ist der am Waldrand gelegene Sportplatz am Kressenanger immer sehr feucht. Sollte eine Austragung dennoch möglich sein, sind die Eichsfelderinnen gegen den Tabellendritten aber ohne Frage klar in der Außenseiterrolle.

Bezirksliga: Germania Breitenberg – SV Rammelsberg (Sonnabend, 14 Uhr). Mit drei Punkten und einem damit verbundenen „guten Gefühl“, wollen sich die Germaninnen in die Winterpause verabschieden. Ihr Coach Frank Grube weiß, dass der Drittletzte nicht zu unterschätzen ist. „Rammelsberg ist ein Gegner, der uns nicht besonders liegt. Das wird ein hartes Stück Arbeit.“ Ob der Breitenberger Rasen bespielbar sein wird, vermochte Grube gestern nicht einzuschätzen.

Bezirksliga: SV Bernshausen – RW Göttingen (Sonnabend, 14 Uhr). Bereits beim 0:7 im Hinspiel bekamen die Bernshäuserinnen die Stärke des Spitzenreiters zu spüren. Alles andere als eine Niederlage wäre eine Überraschung durch den Neuling, dessen Verantwortliche heute Vormittag nach einer Platzbesichtigung über die Austragung der Partie entscheiden wollen.

kku