Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Eichsfelder Teams formulieren ihre Saisonziele
Sportbuzzer Sportmix Regional

Eichsfelder Teams formulieren ihre Saisonziele

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 02.09.2020
Christian Kreißl vom TSV Nesselröden peilt mit seinem Team in der Bezirksoberliga einen Platz in der Spitzengruppe an. Quelle: MW
Anzeige
Eichsfeld

Ab September fliegen wieder die Plastikbälle über die Tischtennisplatten, die ersten Punktspiele werden bereits am Wochenende ausgetragen. Der Spielbetrieb in den einzelnen Ligen wird den Corona-Regeln angepasst. Es gelten die jeweiligen Abstands- und Hygienekonzepte der jeweiligen Kommunen der Heimmannschaft.

Desweiteren beschlossen der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB), sowie auch der Tischtennisverband Niedersachsen (TTVN) in der Hinserie nur Einzelspiele zu gestatten. Die Doppel entfallen vorerst aufgrund der nicht einzuhaltenden Abstandsregeln. Die Eichsfeld-Mannschaften hoffen, dass zumindest in der Rückrunde die Doppelspiele wieder zugelassen werden. Denn hier waren die meisten Teams der Region in der Vergangenheit immer besonders erfolgreich.

Anzeige

Landesliga Herren

In der Tischtennis-Landesliga Herren freut sich die SG Rhume auf die Derbyspiele gegen den Aufsteiger TSV SeuLa. Beide Teams peilten einen Mittelfeldplatz in der Tabelle an. Während der Betreuer der Rhume-Sechs, Thomas Jacobi, seine Mannschaft im gesicherten Mittelfeld sieht, will der SeuLa-Mannschaftskapitän Marek Kaufmann um jeden Preis die Klasse halten. Beide Teamsprecher tippen bei der Favoritenstellung auf die SG Lenglern, VfL Oker und Union Salzgitter II.

Bezirksoberliga Herren

Jede Menge spannende Derbys kommen in der Herren-Bezirksoberliga auf die Spieler der etablierten Teams TSV Nesselröden und TSV SeuLa II mit den Aufsteigern TV Bilshausen und SG Rhume II zu. Der Nesselröder Kapitän Christian Kreißl peilt mit seiner Crew Platz drei bis fünf an. Kreißl sieht neben den Favoriten TTV Geismar und ASC Göttingen II auch den TSV SeuLa II und Germania Lauenberg weit vorn.

Für den Bilshäuser Mannschaftsführer Moritz Agte steht der Klassenerhalt an erster Stelle. Dabei plant er auch einige klare Niederlagen gegen die Spitzenteams der Liga ein. Auf einen sicheren Mittelfeldplatz hofft Jonas Barwich, der Kapitän der zweiten Mannschaft der SG Seulingen/Landolfshausen. Seine Meisterschaftskandidaten sind die zweite Vertretung des Bovender SV und Landesligaabsteiger TTV Geismar. Diesen Favoritentipp hat auch Holger Diedrich, Spielführer des Neulings SG Rhume II. Für sein Team hat der Ligaverbleib oberste Priorität.

Bezirksklasse Herren

Auch in der Bezirksklasse heißt es in der neuen Saison immer wieder: Derbytime. Die DJK Krebeck, die neue Spielgemeinschaft GERO aus den Orten Gieboldehausen, Esplingerode, Rollshausen und Obernfeld, SG TSV SeuLa III und Aufsteiger SG Rhume III finden sich in einem extrem ausgeglichenen Feld wieder. Von allen eichsfeldischen Mannschaften wird die dritte Vertretung des ASC Göttingen zum Favoriten auserkoren.

In der oberen Tabellenregion würde allzu gern der DJK-Kapitän Patrick Heine mit seinen Kameraden die Saison beschließen. Hinter den Göttingern traut der Krebecker aber auch den Derbygegnern SeuLa III, Rhume III und GERO jede Menge zu. Gero-Spielführer Marcel Langhorst sieht für seine neuformierte Spielgemeinschaft ein Platz im oberen Mittelfeld als realistisch. SeuLa III und Krebeck sieht Langhorst als ärgste Verfolger der Kreisstädter.

Nach der guten Saison 2019/20 hofft der SeuLa III-Kapitän Steffen Schulze in der neuen Spielzeit zwar wieder auf einen Rang im oberen Tabellendrittel, weist aber auch gleichzeitig auf die Ausgeglichenheit der Klasse hin. Mike Biermann, Mannschaftskapitän des Neulings SG Rhume III legt den Fokus auf den Klassenerhalt. Auch er sieht Krebeck und SeuLa III im erweiterten Favoritenkreis.

Bezirksoberliga Damen

In der Bezirksoberliga der Damen möchte Aufsteiger TV Bilshausen eine gute Rolle spielen. Mannschaftsführerin Susanne Oppermann hofft dabei auf einen Rang in der oberen Hälfte der Tabelle. Bei der Frage nach den Titelanwärtern legt sich Oppermann auf den TTV Geismar II und dem Harz-Team Pe-La-Ka fest.

Bezirksliga Damen

Einen Mittelfeldplatz visiert der TSV Seulingen in der Bezirksliga auch in der neuen Spielzeit an. Mannschaftskapitänin Maria Rahlfs sieht den Bezirksoberliga-Absteiger TTG Sattenhausen/Wöllmarshausen und den TTK Gittelde-Teichhütte vorn in der Tabelle.

Bezirksliga Jungen

Mit den beiden zurückgekehrten Fuchs-Brüdern im oberen Paarkreuz geht die DJK Krebeck in der Bezirksliga Jungen an den Start. Betreuer Sascha Fuchs erwartet einen Dreikampf um die Meisterschaftskrone. Neben seinem eigenen Team rechnet Fuchs vor allem mit dem VfL Oker und SCW Göttingen im Führungstrio.

Von Berthold Kopp