Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Eichsfeldmeisterschaft findet in Pöhlde statt
Sportbuzzer Sportmix Regional Eichsfeldmeisterschaft findet in Pöhlde statt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:22 16.09.2009
Zählt zum Favoritenkreis: Lena Fredershausen vom Reitclub.
Zählt zum Favoritenkreis: Lena Fredershausen vom Reitclub. Quelle: EF
Anzeige

Wieso die Meisterschaft nicht auf dem Gelände des Reitclubs ausgetragen wird, erläutert Pressesprecherin Astrid Schneegans. Die Landwirte, erläutert sie, begännen „gerade an diesem Wochenende“ mit ihrer Maisernte für die Biogasanlage, die sich oberhalb des Reitsportcenters Fredershausen befindet. Wegen der befürchteten Parkprobleme und Behinderungen durch schwere landwirtschaftliche Fahrzeuge weiche man nach Pöhlde aus. „Veranstalter bleibt der Duderstädter Reitclub“, stellt Schneegans klar.

Zum Dank für ihre Hilfe dürfen die Pferdesportler des Reit- und Fahrvereins Pöhlde nun erstmals an einer Eichsfeldmeisterschaft teilnehmen. Sie können jedoch keine Titelehren einheimsen.

Los geht es am Sonnabend um 11 Uhr mit einer A-Dressur, der sich um 14 Uhr der Dressurwettbewerb der Klasse E anschließt. Um 16 Uhr beginnt das Mannschaftsspringen der Klasse A um den Eichsfeld-Cup. Abends wird in Duderstadt gefeiert: In Fredershausens Reithalle steigt die Saisonabschlussparty.

Weiter geht es am Sonntag um 9.30 Uhr mit dem A-Stilspringen, gefolgt vom Springreiterwettbewerb. Parallel finden dann der Stilspringwettbewerb auf dem Turnierplatz und der Reiterwettbewerb in der Halle statt. Ab 15.30 Uhr treten im Führzügelwettbewerb die Jüngsten an. Das entscheidende A-Springen mit Stechen ist für 15 Uhr angesetzt, und die neuen Meister sollen gegen 17 Uhr auf dem Springplatz geehrt werden.

Zuvor ist aber noch viel vorzubereiten. Schneegans hofft, dass am heutigen Donnerstag viele Aktive der Eichsfelder Vereine nach Pöhlde kommen, um ab 18 Uhr beim Aufbau zu helfen. Am morgigen Freitag besteht von 16 bis 19 Uhr die Gelegenheit zum Üben auf der Pöhlder Reitanlage – allerdings auf eigene Gefahr.

hl