Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Erstarkte Verteidigung führt zur Vize-Meisterschaft
Sportbuzzer Sportmix Regional Erstarkte Verteidigung führt zur Vize-Meisterschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:16 18.03.2012
In Topform: BG-Star Ofa Tulikihihifo setzt sich gegen Quakenbrücks Kirsten Kubat durch.
In Topform: BG-Star Ofa Tulikihihifo setzt sich gegen Quakenbrücks Kirsten Kubat durch. Quelle: Pförtner
Anzeige
Göttingen

So durfte auch BG-Trainerin Jennifer Kerns auf der Ehrenrunde vor 400 Fans wieder lächeln. „Wir haben unsere Lektion aus der Heimniederlage gegen Grünberg gelernt. Die Defense stand heute viel besser“, erklärte die 35-Jährige. In der Tat bestach ihr Team in erster Linie defensiv. So wurde die wendige Dragons-Aufbauspielerin Toby Martin bei für ihre Verhältnisse mäßigen 15 Punkten und schwacher Quote gehalten. Zu Beginn agierte Kerns noch recht konservativ gegen ihre amerikanische Landsfrau, indem diese übers ganze Feld von Maike Jörgensen unter Druck gesetzt wurde. Im zweiten Viertel wechselten die Gastgeberinnen dann auf 2:3-Zonen-Verteidigung, womit der Tabellenfünfte größte Probleme hatte.

Wohl so mancher Göttinger Fan hatte sich bei der beruhigenden Halbzeitführung schon auf einen ruhigen Nachmittag eingestellt. Doch die Gäste gaben nicht auf und nutzten gezielt die Schwachpunkte der BG. Gäste-Forward Nicola Dalton griff fünf offensive Rebounds ab und verkürzte zwischenzeitlich auf 56:50.

Den unverkennbaren Aufwärtstrend manifestierte aber die alles überragende Ofa Tulikihihifo. In jeder entscheidenden Phase ergriff die Allrounderin die Initiative, raubte dem gegnerischen Angriff mit fünf Steals den Nerv oder zeigte sich durchsetzungsstark unterm Korb. „Ofa ist zum richtigen Zeitpunkt in Topform. Jetzt ist sie kaum zu stoppen“, freute sich auch ihr Coach.

Dennoch liegt für das sympathische Team bis zum ersten Playoff-Heimspiel am 1. April noch einige Arbeit bereit. Neben den Problemen beim Rebounding, muss besonders an der Abstimmung in der Offensive gearbeitet werden. Oftmals überhasteten Point Guard Katarina Flasarova oder die glücklose Klaudia Grudzien im Set-Play oder leisteten sich vermeidbare Ballverluste im Fast Break. „Es sind nur Details, aber diese sind von entscheidendem Wert in einer Playoff-Serie“, erkannte auch Jennifer Kerns. In der ersten Aufstiegsrunde trifft die BG 74 bei noch einem ausstehenden Saisonspiel vermutlich auf die Bender Baskets Grünberg.

BG: Jörgensen (2), Münder, Müller, Krumm (5), Bode (7), Flasarova (14), Grudzien (4), Lücken (4), Tulikihihifo (29/10 Rebounds).

Von Rupert Fabig