Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Erstmals unter hundert Tischtennis-Teams im Bereich Göttingen gemeldet
Sportbuzzer Sportmix Regional

Erstmals unter hundert Tischtennis-Teams im Bereich Göttingen gemeldet

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 17.08.2021
Immer weniger Teams schlagen im Punktspielbetrieb auf.
Immer weniger Teams schlagen im Punktspielbetrieb auf. Quelle: imago-images
Anzeige
Göttingen

Im Kreis Göttingen bleibt der Rückgang der Tischtennis-Herrenteams auf Kreisebene konstant, angesichts des monatelangen Lockdowns fast schon eine positive Meldung. Die Anzahl der gemeldeten Mannschaften sank um etwa neun Prozent, insgesamt wurde mit nun noch 94 Teams in den einzelnen Spielklassen im Spielbereich Göttingen erstmals die Grenze von hundert Vertretungen unterschritten.

Dabei haben nun auch die beiden Göttinger Kreisligen scheinbar an Attraktivität verloren. Ist schon die Ost-Staffel mit neun Teams nicht komplett, so weist auch die West-Staffel nur noch neun Klubs auf, nachdem mit Lödingsen die erste Mannschaft bereits kurz nach der Meldung wieder zurückzog. Aus Göttinger Sicht sind im Osten mit der TTC-Reserve, TTV Geismar IV, SCW IV, Bovenden V sowie Sattenhausen-Wöllmarshausen inzwischen mehr Klubs aus dem Altkreis Göttingen vertreten. In der West-Staffel treten u.a. Hagenberg, Jühnde, ASC IV, Sieboldshausen und TWG 1861 an. Zumindest Absteiger werden hier nicht mehr ausgespielt. Auch die beiden weiteren Kreisligen in Northeim und Osterode erreichen die Sollstärke in der kommenden Spielzeit nicht.

Zahl der Vorsaison erreicht

Die Meldungen für die Kreisklassen entsprechen exakt der Zahl aus der letzten Saison. Aus drei Staffeln haben die Verantwortlichen für die insgesamt 29 Teams nun wieder vier gemacht, auch hier wird es von vornherein keine Absteiger geben.

Mit der 2. Kreisklasse West-Nordwest gibt es im Göttinger Spielbereich nur eine einzige Staffel, die auf Sollstärke kommt. Die beiden übrigen Staffeln teilen sich die verbliebenen 13 Mannschaften. Nicht komplett sind auch die 3. Kreisklassen, die drei Staffeln weisen insgesamt 26 Teams auf.

Kreisliga mit zehn Damenteams

In der Kreisliga der Damen messen sich Tuspo Weende und die ASC-Reserve mit acht weiteren Klubs. Eine Kreisklasse geht mit sieben weiteren Teams in die Saison, darunter die Reserve des TTV Wöllmarshausen/Sattenhausen.

In zwei 2. Kreisklassen mit je acht Vereinen hat der TTC Barterode wieder in der Süd-Staffel gemeldet. Alle Spielklassen decken den gesamten Bereich der ehemaligen Kreise Göttingen, Northeim und Osterode ab.

Jugendbereich übersichtlich

Im Jugendbereich ist die Kreisliga auf nunmehr noch fünf Teams geschrumpft, darunter das aus Bovenden. Darüber hinaus gibt es noch drei Kreisklassen mit insgesamt 20 Mannschaften. Weitere 20 Teams verteilen sich auf drei 2. Kreisklassen über den gesamten Regionsverband, dazu kommt eine 3. Kreisklasse mit sechs Teams. Damit ist das Meldeaufkommen beim Nachwuchs im Vergleich zur Vorsaison zumindest stabil. Der Spielbetrieb soll in der zweiten Septemberwoche beginnen.

Von Ralph Budde