Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Faire Spiele mit fair hergestellten Bällen
Sportbuzzer Sportmix Regional Faire Spiele mit fair hergestellten Bällen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 19.12.2018
Anzeige
Göttingen

Bereits zum zweiten Mal findet am Donnerstag, 20. Dezember, zwischen 7.50 und 14 Uhr im Foyer und in der Sporthalle der Arnoldi-Schule (BBS 1) ein Fußballturnier statt, das ganz im Zeichen der Fairness steht. Beim „get the kick 4 fair“-Turnier zählt vor allem der faire Umgang unter den Teams. Doch es werden auch unsichtbare Mitspieler ins Sichtfeld gerückt: Respekt gegenüber den Arbeitern in weit entfernten Ballfabriken wird mit den neuen Bällen der „Fairtrade-Region-Göttingen“ gelebt.

Fußbälle sind eines von vielen Produkten der öffentlichen Beschaffung, bei deren Herstellung es häufig zu Menschen- und Arbeitsrechtsverletzungen kommt. Deshalb setzen sich Stadt und Landkreis Göttingen als „Fairtrade-Region“ dafür ein, dass in den örtlichen Schulen nur noch Bälle ins Spiel kommen, die zu fairen Bedingungen hergestellt wurden. Ein Schritt dahin ist die Anschaffung eigener Fairtrade-Bälle, um diese an den Schulen zum Einsatz zu bringen. Das „get the kick 4 fair“-Turnier gibt den Startschuss.

Anzeige

Eine Mitmach-Ausstellung zeigt außerdem die Ergebnisse von Workshops, die sich am Beispiel Sport mit globaler Wirtschaft und Verantwortung auseinandersetzen. Die Workshops werden vom Programm für Globales Lernen „Bildung trifft Entwicklung (BtE)“ in Kooperation mit dem Projekt „Fit for Fair“ des Entwicklungspolitischen Informationszentrums EPIZ gestaltet. „Film ab!“ heißt es, wenn die vier neuen „Fair Cut“-Kurzfilme erstmals gezeigt werden: In diesen ist das Thema Fairer Handel und Sport filmisch umgesetzt. Sie sind im November mit Schülern der Arnoldi-Schule in Zusammenarbeit mit dem EPIZ und unter medienpädagogischer Begleitung der Gespa e.V. entstanden.

Von Kathrin Lienig