Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Turnkunst mit einem Traumpaar
Sportbuzzer Sportmix Regional Turnkunst mit einem Traumpaar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:03 14.12.2017
Andreas Toba und Daniela Potapova sollen in der Lokhalle eine Liebesgeschichte inszenieren.
Andreas Toba und Daniela Potapova sollen in der Lokhalle eine Liebesgeschichte inszenieren. Quelle: Dannowski
Anzeige
Göttingen

Andreas Toba, der Hero de Janeiro, wird erstmals mit seiner Lebenspartnerin Daniela Potapova auftreten. „Wir freuen uns sehr auf die Show“, sagte der 27-jährige Hannoveraner gestern im Rahmen der Vorstellung des Tourneeprogramms. Es trägt den Titel Aura, und den Reiz sowie die Ausstrahlung dieses Titels soll im Wesentlichen das junge Sportlerpaar verkörpern.

Der Turner Toba und Potapova, Olympia-Starterin 2016 in der Rhythmischen Sportgymnastik mit der deutschen Gruppe, werden am Seitpferd gemeinsam auftreten – jenem Gerät, das Tobas Ruhm begründete. Dort holte der Sportler des TK Hannover wichtige Punkte für die deutsche Riege, obwohl er nach einem Kreuzbandriss kaum noch laufen konnte. „Es wird eine Mischung aus Turnen, Gymnastik und Tanz“, sagte die 21-jährige Potapova. „Wir erzählen eine kleine Liebesgeschichte, mehr wird nicht verraten.“

Turnen zum Fest

Das Weihnachtsfest steht vor der Tür – und damit auch die Zeit der Last-Minute-Geschenke. Für Turnbegeisterte könnten Karten für die „Aura Torunee 2018“ ein heißer Kandidat für den Platz unterm Weihnachtsbaum sein. Von Dienstag bis Donnerstag, 23. bis 25. Januar, ist die Show in der Lokhalle in Göttingen zu sehen. Karten gibt es in den Geschäftsstellen des Tageblattes in Göttingen, Weender Straße 44, und Duderstadt, Marktstraße 11, oder online unter gt-tickets.de. fil

Die Beziehung zum Sportlerkollegen, die seit zwei Jahren währt, hat die in Berlin geborene Sportgymnastin wieder zurück auf die Bühne gebracht. „Ich hatte die Puschen nach Olympia schon in die Ecke geworfen“, sagte Potapova schmunzelnd. Doch ein Auftritt in einem Showprogramm sei etwas Anderes als Wettkampfsport. „Zuletzt bin ich ausschließlich mit der Gruppe aufgetreten, jetzt habe ich nur einen Partner auf der Bühne“, ergänzte die Athletin, deren familiäre Wurzeln in Lettland sind und die auch in Riga schon als Vorschulkind erste Gymnastik-Erfahrungen sammelte. Und sie wird in einem weiteren Programmpunkt sogar solo auftreten.

Die neue Erfahrung reizt aber auch Toba. „Ich trete sonst allein an die Geräte“, sagte der Hannoveraner. Im Aura-Programm hat er aber Partner, und diese Gemeinsamkeit ist auch eine Herausforderung: „Du kannst dir vorstellen, was es von Daniela gibt, wenn ich mal nicht synchron bin“, sagte der Turner lachend.

Diese Künstler treten beim Feuerwerk der Turnkunst 2018 auf

Produktionsleiter Wolfram Wehr-Reinhold und Regisseurin Heidi Aguilar setzen bei der 31. Feuerwerks-Auflage aber nicht nur auf die Aura der Sportler, „auch wenn diese natürlich die Hauptsache bleiben“, wie beide betonen. Das aktuelle Programm wird mit besonderen Lichteffekten in Szene gesetzt. Dabei werden die Sportler mit Infrarot-Kameras aufgenommen, und deren Bewegungen und Silhouetten werden simultan auf den Hallenboden und Gazetücher projeziert. Für diese Premiere konnte laut Wehr-Reinhold ein „Pionier der Lichtkunst“ gewonnen werden, Frieder Weiss. Er hat insbesondere im Bereich der Musik (Pop und Klassik) Lichtanimationen für Künstler wie Kylie Minogue entwickelt.

Eine weitere Besonderheit bietet die Musik bei „Aura“, für die der Hannoveraner Rick Jurthe verantwortlich ist. Wesentliche Programmteile bestreitet die 27-jährige Violinistin Ruth Kemna, die unter anderem an der Hochschule für Musik und Theater Hannover studiert hat. „Ich hätte nie geglaubt, dass eines der Feuerwerks-Musikprogramme weitgehend instrumental gestaltet wird“, sagte Regisseurin Aguilar. Doch die ersten Hörproben haben sie davon überzeugt, dass es doch geht.

Tickets gibt es hier.

Von Carsten Schmidt

Regional Frauen-Handball HVN-Pokal - HSG Göttingen träumt von Final Four
14.12.2017
14.12.2017