Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Flippo Baskets BG 74 sehen Widerspruch gelassen entgegen
Sportbuzzer Sportmix Regional Flippo Baskets BG 74 sehen Widerspruch gelassen entgegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 13.12.2018
Giannis Koukos bereitet sein Team auf das letzte Spiel des Jahres vor. Quelle: Swen Pförtner
Anzeige
Göttingen

Die Bundesliga-Basketballerinnen der flippo Baskets BG 74 empfangen im letzten Pflichtspiel des Jahres den Aufsteiger Eisvögel USC Freiburg. Außerdem müssen sie um die ihnen zugesprochenen Punkte aus dem Saarlouis-Spiel bangen, die Royals aus dem Saarland haben gegen die von der Damenbasketball-Bundesliga (DBBL) ausgesprochene Ordnungsstrafe fristgerecht Widerspruch eingelegt.

Die Spielleitung der DBBL hatte diese Ordnungsstrafe ausgesprochen, weil Saarlouis bei seinem Heimsieg gegen die Göttingerinnen eine nicht spielberechtigte Akteurin eingesetzt habe. Nach juristischer Beratung geht der BC Saarlouis nun gegen den Punktabzug an.

Anzeige

Der Verein wird dabei von dem saarländischen Juristen Andreas Abel vertreten, der sich aufgrund seiner elfjährigen Tätigkeit als DFB-Sportrichter auch in der Sportgerichtsbarkeit einen Namen gemacht hat. Seit 2007 ist der Rechtsanwalt in ehrenamtlicher Funktion als Richter am Sportgericht des Deutschen Fußballbundes tätig.

Roland Emme-Weiß, Geschäftsführer der Göttingerinnen, sieht diesem Widerspruch gelassen entgegen. „Soweit ich das richtig sehe, hat sich Saarlouis ein Vergehen geleistet. Der Strafenkatalog sieht den Punktabzug vor.“ Sein Partner in der Geschäftsführung, Richard Crowder, kennt die Begründung für den Widerspruch nicht. „Ich schätze aber die Erfolgsaussichten nicht hoch ein. Wir können eh nichts beeinflussen.“

Ungeachtet dessen gilt die volle Konzentration der flippo Baskets aber der schweren Heimaufgabe gegen Freiburg. Selten war ein Aufsteiger so stark wie die Eisvögel in dieser Saison. Mit vier Siegen und fünf Niederlagen liegt das Team von Headcoach Hanna Ballhaus aktuell auf dem fünften Tabellenrang. Insbesondere in den beiden zurückliegenden Spielen fielen die Niederlagen gegen die Topfavoriten der Liga äußerst knapp aus. Gegen Wasserburg gab es in eigener Halle eine 74:76-Niederlage, in Keltern unterlag der USC mit 77:83.

Freiburgs Trainerin kehrt in ihre Heimatstadt zurück, sie hat sich lange Jahre in der Jugendarbeit des Göttinger Basketballs engagiert und ist dann als Trainerin nach Wolfenbüttel gewechselt. Nach einem Jahr in Spanien ist die Jugend-Nationaltrainerin erstmals in der 1. Bundesliga verantwortlich. Ballhaus hat ein Team zusammen gestellt, das insbesondere durch seine Breite besticht. Bereits 14 Spielerinnen setzte Freiburg während der Saison ein und ist damit zumindest in dieser Statistik Spitzenreiter.

Für die flippo Baskets um das BG-Trainergespann Giannis Koukos und Matthias Haller zählt nur ein Sieg. Denn die Situation am Tabellende ist weiterhin sehr eng. Das Team um Kapitänin Jana Lücken wird deshalb entsprechend motiviert in die Aufgabe gegen den Aufsteiger gehen, das zugleich den Abschluss der Hinrunde bedeutet. Im Rahmenprogramm bieten die Veilchen eine große Tombola an, bei der jedes Los gewinnt. Der Erlös geht in die Jugendarbeit der BG 74 Göttingen.

Von Kathrin Lienig/R

12.12.2018
Regional Spektakel in Bad Harzburg - Cyclocrossrennen im Doppelpack
12.12.2018