Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Flora Kliem lässt international aufhorchen
Sportbuzzer Sportmix Regional Flora Kliem lässt international aufhorchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:30 18.12.2019
Bogenschützin Flora Kliem ist glücklich über die Bronzemedaille bei den Berlin Open. Quelle: R
Anzeige
Göttingen

Neun Bogenschützen des ASC 46 Göttingen sind bei den Berlin Open 2019 in der Bundeshauptstadt angetreten. Bei dem internationalen Hallenturnier im Horst-Korber-Sportzentrum am Olympiastadion starteten etwa 450 Teilnehmern aus aller Welt in den Konkurrenzen. Flora Kliem, Kaderschützin des NSSV und amtierende deutsche Meisterin im Parabogensport im Freien, schaffte nach einem packenden Finalschießen den Sprung auf das Treppchen, wurde Dritte.

Der Finaltag war ein wahrer Krimi für Kliem. Er begann damit, dass sich die ASC-Starterin durch einen 7:1-Sieg im Viertelfinale den Einzug in das Halbfinale sicherte. Dies bedeutete bei den Berlin Open den „Umzug“ auf die Hauptbühne, Live-Übertragung auf YouTube und somit eine völlig neue Situation für die Göttingerin. Im Halbfinale musste sie sich ihrem Gegner Martin Chaloupsky mit 0:6 geschlagen geben.

Anzeige

Nervenstark im Stechen

Damit war der Wettkampf aber noch nicht beendet, da noch der dritte Platz ausgeschossen werden musste. Nach anfänglicher 5:1-Führung für Kliem glich ihr Gegner jedoch nervenstark zum 5:5 ausgleichen. Somit musste ein einziger Stechpfeil über Sieg oder Niederlage entscheiden. Andreas Kretzer begann das Stechen und sein Pfeil landete in der Acht. Kliem war an der Reihe und auch ihr Pfeil landete in der Acht. Nach einigen quälenden Minuten für die beiden Schützen verkündete der Kampfrichter die Entscheidung, dass Floras Pfeil dichter am Zentrum lag. Dies bedeutete Platz drei und Bronze für Bogenschützin des ASC Göttingen, die sich damit erstmals international hervortat.

Von Kathrin Lienig