Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Frauenhandball: HG Rosdorf-Grone II ärgert Spitzenreiter Rhumetal II
Sportbuzzer Sportmix Regional Frauenhandball: HG Rosdorf-Grone II ärgert Spitzenreiter Rhumetal II
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:54 28.01.2015
Quelle: dpa/Symbolbild
Anzeige
Göttingen

HG Rosdorf-Grone II – HSG Rhumetal II 23:28 (12:15). Das Spiel begann schleppend, die Abwehrreihen dominierten das Geschehen. Immer wieder ging Rhumetal in Führung, doch stets gelang der HG der Ausgleich. Nach dem Wechsel schlichen sich mehr und mehr Fehler ins Angriffsspiel der HG ein. Das nutzten die Gäste, um auf 27:18 davonzuziehen. Einzig Seifert hielt dagegen, doch mehr als Ergebniskosmetik war nicht drin. – Tore HG II: Seifert (11), Tretter (3), Wette (3), Schilling (2), Jacobs (2), Reuter (1), Barchfeld (1).

MTV Geismar II – TSV Landolfshausen 20:19 (10:12). Nach dem 31:20-Hinspielerfolg hatte der MTV die Punkte in eigener Halle fest eingeplant. Allerdings hatte der Zweite die Rechnung ohne die Gäste gemacht. Der TSV nutzte den unkonzentrierten Beginn der Heimsieben und ging mit einer Führung in die Pause. Nach dem Wechsel kam der MTV stärker auf, doch die Gäste ließen sich nicht abschütteln, glichen zum 19:19, ehe der MTV den glücklichen Siegtreffer erzielte. – Tore MTV II: Frölich (5), Müller-Eigner (4/1), Brunke (3), Kühling (3), Hirschel (2), Arthaus (2), Schönknecht (1/1). – TSV: Schormann (4), Heidelberg (3), K. Magerhans (3), Y. Pinkert (2), V. Pinkert (2), T. Magerhans (2), Hoffmeister (2), Weber (1).

Anzeige

TV Jahn Duderstadt - MTV Geismar III 19:20 (12:7). Beim Aufsteiger gelang Geismar zunächst wenig, vor allem in der Offensive. Mit Beginn der zweiten Hälfte erwachte der Kampfgeist der Gäste. Die Abwehr steigerte sich und vorne wurden die sich bietenden Chancen endlich genutzt. Das reichte, um die Partie noch zu drehen. – Tore MTV III: Grandjean (6), Lübbers (4/3), Wittchow (3), Birner (3), Feike (1), Pietzsch (1), Herbig (1), Barp (1).

Dransfelder SC – HSG Plesse-Hardenberg II 26:21 (9:9). Die HSG bestimmte die erste Hälfte, vergaß aber die Überlegenheit in Tore umzumünzen. So gelang Dransfeld noch vor der Pause der Ausgleich. Nach dem Wechsel häuften sich bei den Gästen die technischen Fehler, der DSC trumpfte auf und feierte einen klaren Sieg. – Tore HSG II: Lath (5), Bruns (5), Rombach (4/2), Abelmann (3), Hemke (2), Meyer (1), Wolf (1/1). kri