Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Frauenhandball: Turnier und Testspiele
Sportbuzzer Sportmix Regional Frauenhandball: Turnier und Testspiele
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:53 22.08.2014
Quelle: dpa (Symbolfoto)
Anzeige
Göttingen

Dazu am Sonnabend das Testspiel gegen den Northeimer HC II (17.45 Uhr) und am Sonntag das Turnier in Empelde (ab 13 Uhr). „Ich will eine hohe Belastung fahren“, erklärt Mai.

„Wir wollen uns im Trainingslager weiterentwickeln. Spielerisch, athletisch und mannschaftlich“, umreißt der neue Trainer seine Ansprüche an das gemeinsame Wochenende. Vollständig ist die Mannschaft allerdings nicht. „Auch wenn die Belastung hoch ist, gegen Northeim müssen wir uns besser verkaufen als gegen Wesertal. Und wenn man zu einem Turnier fährt, will man auch immer weit kommen.“

In Empelde bekommt es die HG in der Gruppe C mit dem Eimsbütteler TV, TuS Altwarmbüchen und der HSG Badenstedt II zu tun.

Dort vertreten beim Turnier ist auch der MTV Geismar, der in der Gruppe D auf den Ligarivalen SV Garßen Celle II, MTV Großenheidorn und Ausrichter TuS Empelde trifft. Wie weit es da für den MTV gehen kann, mag Trainer Lars Rindlisbacher nicht vorhersagen. „Es sind interessante Mannschaften da und es gibt viel Spielzeit für jedes Team. Aber es könnte sein, dass wir jetzt in ein kleines Loch fallen“, schraubt er die Erwartungen herunter.

„Physisch ist die Mannschaft in guter Verfassung“

Der MTV war bereits am letzten Wochenende im Trainingslager, dazu kommen drei Einheiten in dieser Woche. „Physisch ist die Mannschaft in guter Verfassung“, meint Rindlisbacher, „mit dem, was wir geschafft haben, bin ich sehr zufrieden.“ Auf dem Gegenstoßspiel und dem Positionsangriff lag das Hauptaugenmerk des Trainers, Abwehrarbeit stand bislang noch nicht auf dem Plan.

Die HSG Plesse-Hardenberg hat bis zum Saisonstart noch sechs Testspiele vereinbart, an diesem Wochenende geht es gegen die Landesligisten HSG Rhumetal (Sonnabend, 17 Uhr) und HV Barsinghausen (Sonntag, 15 Uhr, beide in Bovenden). „Wir spielen viel, müssen uns einspielen, wollen uns ausprobieren“, erklärt Trainer Artur Mikolajczyk.

Bislang arbeitete er hauptsächlich an einer taktischen Neuausrichtung in der Defensive, mehr und mehr hält jetzt die Angriffsstruktur Einzug in das Training. Auch die Integration der Neuen um Miriam Achsler schreitet voran. Dennoch hat der Trainer Sorgenfalten.

Teresa Rettberg (Knie) und Sarah Strahlke (Schulter) können nur dosiert trainieren. „Beide sollten sich schonen, wir haben im Rückraum kaum Alternativen“, so Mikolajczyk. „Aber ich brauche auch eine eingespielte Mannschaft. Da müssen wir jetzt einen Mittelweg finden.“

kri

Mehr zum Thema

Riesiger Jubel in Geismar: Die MTV-Damen spielen auch im nächsten Jahr in der Handball-Oberliga. Ein überzeugender Sieg gegen Wolfsburg und die gleichzeitige Niederlage von Ashausen/Gehrden reichten für Platz elf und den damit verbundenen Klassenverbleib.

19.05.2014

Mit Heimspielen geht die Oberliga-Saison für die HSG Plesse-Hardenberg und den MTV Geismar zu Ende. Der Fokus liegt klar auf dem Abstiegskampf. Mit dem MTV Großenheidorn und dem TuS Altwarmbüchen stehen zwei Absteiger fest.

15.05.2014

Zwei Partien fanden am letzten Spieltag der Handball-Regionsoberliga der Frauen statt, beide in Geismar.

14.05.2014