Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Fünf Göttinger Klubs freuen sich über Geldsegen
Sportbuzzer Sportmix Regional Fünf Göttinger Klubs freuen sich über Geldsegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
18:21 12.02.2020
Übergabe von Schecks: Vertreter von Göttinger Vereinen erhalten für ihre Jugendarbeit finanzielle Unterstützung, die bei der Benefizgala „Sport meets Music“ erlöst wurde. Quelle: Foto: Heller
Anzeige
Göttingen

Die Benefizgala „Sport meets Music“, die bei der vergangenen Auflage am 1. Dezember in der Sparkassen-Arena 1000 Zuschauer begeistert hat, hat 7550 Euro erlöst. Das gab der Stadtsportbund Göttingen jetzt bekannt. Das Geld kommt der Jugendarbeit in Göttinger Sportvereinen zugute.

Entsprechend groß war die Freude bei den Klubs, als im Haus des Sports in Göttingen Schecks an Vertreter von Göttinger Vereinen, deren Projekte ausgewählt worden waren, übergeben wurden. Die Benefizveranstaltung Sport meets Music wurde eigens zur Unterstützung der Jugendarbeit in den Klubs ins Leben gerufen.

Anzeige

Diesmal teilen sich fünf Sportvereine den Erlös von 7550 Euro – die fünf Göttinger Klubs freuen sich über eine finanzielle Förderung für ihre Projekte und zugleich über eine Anerkennung ihrer Nachwuchsarbeit.

„Sport meets Music“ hatte am 1. Dezember 2019 in der Sparkassen-Arena Göttingen rund 1000 Zuschauer begeistert. Lokale Sportgruppen traten zu den Klängen des Göttinger Symphonie Orchesters auf, das erstmals unter der Leitung von Nicholas Milton als GSO-Chedirigent die Benefizgala musikalisch begleitete. Alles in allem gab es bei der Veranstaltung mehr als 300 Mitwirkende.

Die höchste Summe geht an den 1. RCG

Der 1. Rollkunstlaufclub Göttingen, der TV Roringen, der ASC 46 Göttingen, der MTV Geismar und der Nikolausberger SC werden nun dank der Einnahmen aus der Veranstaltung in der S-Arena in ihrer Vereinsarbeit unterstützt. Bei ging mit 4000 Euro die höchste Summe an den 1. RCG.

Michael Kreter, Vorstandsmitglied des Rollkunstlaufclubs, freute sich sehr über den Geldsegen: „Wir werden die erhaltene Förderung zur Anschaffung eines mobilen Sportbodens einsetzen, welcher wettkampfgemäßes Rollkunstlaufen auch in den Göttinger Sporthallen ermöglicht“, berichtete er. „Dieser Belag ist erforderlich, um auch größere Meisterschaften in Göttingen auszutragen und so die Entwicklung des Sports in Göttingen weiter zu fördern“, ergänzte Kreter.

Erstmals soll der Belag im Rahmen der Deutschen Meisterschaften, die vom 29. Juli bis 2. August in der S-Arena ausgetragen werden, zum Einsatz kommen. Der 1. RCG darf die Titelkämpfe in diesem Jahr aus Anlass seines 20-jährigen Bestehens als eigenständiger Verein ausrichten.

2000 Euro erhielten außerdem die Ropeskipper des TV Roringen für die Unterstützung bei nationalen und internationalen Meisterschaften und die entsprechenden Vorbereitungen. Beide Vereine, der 1. RC Göttingen als auch der TV Roringen, hatten ihre Sportarten auch bei der Gala „Sport meets Music“ präsentiert.

Pförtner dankt den Sponsoren

Joachim Pförtner, geschäftsführender Vorsitzender des Stadtsportbundes, stellte bei der Reinerlös-Vergabe die Unterstützung der Sponsoren heraus, ohne die eine Benefizveranstaltung wie „Sport meets Music“ nicht durchzuführen ist. Neben Kooperationspartnern und Vereinsvertretern nahm auch der Vorsitzende des Sportausschusses der Stadt Göttingen, Thomas Häntsch (CDU), an der Übergabe der Schecks im Haus des Sports teil. – Eine Förderung aus dem Erlös von „Sport meets Music“ erhielten: 1. Rollkunstlaufclub Göttingen (4000 Euro/Anschaffung eines Sportbodens), TV Roringen (Ropeskipping/2000 Euro/Unterstützung bei Wettkämpfen), ASC 46 Göttingen und MTV Geismar (Turnen/1100 beziehungsweise 250 Euro/Unterstützung eines gemeinsames Turncamps) und Nikolausberger SC (200 Euro/Anschaffung eines mobilen Kletternetzes).

Von Eduard Warda / r

Anzeige