Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional GV Rollshausen löst Handball-Abteilung auf
Sportbuzzer Sportmix Regional GV Rollshausen löst Handball-Abteilung auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:09 06.03.2012
Von Vicki Schwarze
Gehen zukünftig als TV Jahn Duderstadt an den Start: die Jugendteams, hier die weibliche B-Jugend.
Gehen zukünftig als TV Jahn Duderstadt an den Start: die Jugendteams, hier die weibliche B-Jugend. Quelle: Kunze
Anzeige
Duderstadt

Künftig werden die rund 50 Jugendlichen des GVR unter dem Dach des TV Jahn Duderstadt beheimatet sein. Und auch die Damenmannschaft des GV Rollshausen, die in der Regionsoberliga auf Punktejagd geht, wird zukünftig als TV Jahn Duderstadt starten. „Der TV Jahn hat den Rolls­häusern angeboten, die Jugendlichen und Damen aufzunehmen“, berichtete Ekkehard Loest, der auf der Jahreshauptversammlung erneut zum Duderstädter Abteilungsleiter gewählt wurde.

Dabei verknüpfte er die Übernahme des Amtes mit einigen Bedingungen. „Ich habe meine Wahl ganz hinten angestellt, wollte erst sehen, ob sich eine schlagkräftige Truppe findet, die auch bereit ist, die Entwicklung mit voranzutreiben“, so Loest. Er nutzte den Rollshäuser Rückzug gleichzeitig, die eigene Arbeit innerhalb des Vereins neu zu strukturieren. Denn immerhin gibt es in der nächsten Saison mindestens 15 am Spielbetrieb teilnehmende Teams, die geleitet und geführt werden müssen. „Wir haben noch nie so eine große Anzahl an Mannschaften gehabt“, freute sich der alte und neue Abteilungsleiter, der auf der Jahreshauptversammlung 45 Teilnehmer registrierte, darunter auch eine große Elternschar, die sich über die Entwicklung im Jugendbereich informieren wollte.

„Wir haben insgesamt eine Struktur geschaffen, die mich verhalten optimistisch sein lässt“, erläuterte Loest seinen Zuhörern. Beispielsweise habe der ehemalige Dritt- und Oberliga-Torjäger Stefan Pietsch das Amt des Spielwartes übernommen. Christian Schmidt aus der 2. Mannschaft kümmert sich um die männliche Jugend, sein Teamkollege Jens Heublein um den weiblichen Nachwuchsbereich. Neuer Mitgliederwart wurde Maximilian Loest, als Mini-Beauftragte fungieren Frank Bruns und Swantje Weber.

Darüber hinaus soll es für die Besucher der Handballspiele der 2. und 3. Herrenmannschaft sowie im Jugendbereich eine Änderung geben. „Wir wollen für eine ansprechende Bewirtung der Fans sorgen, denn in dieser Beziehung gab es ja bisher gar nichts“, plant Loest eine positive Veränderung. Thomas Behling wird sich in Zukunft dafür starkmachen. „Wir möchten nach Außen hin ein gutes Bild schaffen“, betonte Loest.

Was natürlich für die komplette Handball-Abteilung gilt, aber in erster Linie auch für den Nachwuchsbereich, der Loest am Herzen liegt. „Wir wollen einfach auch Angebote bieten, um den Verein für die Kinder noch attraktiver zu machen.“ Auf längere Sicht plant Loest ein Turnier nach den Sommerferien und vielleicht auch einmal eine Freizeit.