Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Galuba zweifacher Deutscher Meister
Sportbuzzer Sportmix Regional Galuba zweifacher Deutscher Meister
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:08 20.07.2009
M. Galuba
M. Galuba Quelle: EF
Anzeige

Die Entscheidungen der männlichen Jugend gehörten zu den knappsten des ganzen Turniers. Auf Eternit war Galuba nach der regulären Distanz mit 110 Schlägen mit Sebastian Kube aus Kerpen gleich auf. Die Entscheidung musste im Stechen fallen, und da hatte das MGC-Talent das bessere Ende für sich. Nach neun Extrafeldern feierte er seinen ersten Deutschen Meistertitel.

Doch dafür war allerdings wenig Zeit, denn direkt im Anschluss wurde der Titelträger in der Kombination gesucht. Nach dem gewonnenen Stechen stand wieder eine knappe Entscheidung an. Mit nur einem Schlag Vorsprung sicherte sich Galuba schließlich auch den Kombinationstitel vor Sebastian Peffer aus Köln. Sein Mannschaftskollege Christian Roselieb wurde Sechster in der Eternitwertung und jeweils 21. auf Beton und in der Kombination.

Für den MGC starteten sowohl eine Jugend als auch eine Schülermannschaft. Beide Teams hatten sich als Niedersachsenmeister für den Saisonhöhepunkt qualifiziert. Die Schülermannschaft startete mit Kristin Roselieb, Steven Bley und Marcel Waleska. In der Jugendmannschaft spielten Galuba als Startspieler, Patrick Steneberg, Christian Roselieb und Rene Kreitz. Mit Ausnahme von Steven und Rene waren alle Spieler auch in der Einzelwertung startberechtigt. Vervollständigt wurde die Göttinger Vertretung bei den Deutschen Jugendmeisterschaften durch die ehemalige Deutsche Meisterin Katrin Waschke.

Podestplatz knapp verfehlt

Die MGC-Schülermannschaft belegte den vierten Platz. In den Kampf um den Meistertitel konnte die Mannschaft nicht eingreifen. Meister wurde mit einem Schlag Vorsprung vor Hilzingen der MGC Mainz.

Die Jugendmannschaft des MGC erkämpfte sich den fünften Platz. Meister wurde TSV Pfungstadt vor dem 1. CKF Dudweiler. Mit dem fünften Platz blieb man zwar leicht unter den Erwartungen, es deutete sich jedoch bereits an, dass Galuba sich in sensationeller Form präsentierte. Mit 200 Schlägen nach acht Runden war er der stärkste Mannschaftsspieler im Wettbewerb und qualifizierte sich sicher für alle Finalrunden.

Mit Galuba zogen Marcel Waleska (Schüler), Katrin Waschke (Jugend) und Christian Roselieb (Jugend) in die Finals ein. Waleska erreichte in der Betonwertung mit dem vierten Platz sein bestes Ergebnis und verpasste damit zum zweiten Mal knapp einen Rang auf dem Treppchen. Waschke erreichte in allen drei Finals den sechsten Platz.

oh

Regional Göttinger nutzen Heimvorteil - Schindler gewinnt GTC-Vereinsduell
20.07.2009
20.07.2009