Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Stadtsportbund feiert 70. Geburtstag
Sportbuzzer Sportmix Regional Stadtsportbund feiert 70. Geburtstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:04 31.08.2017
Der Stadtsportbund-Vorsitzende Andreas Gruber (l.), Moderator Dennie Klose (r.) und Gratulanten zum 70-jährigen SSB-Geburtstag. Quelle: Heller
Anzeige
Göttingen

Zu Beginn unternahm Andreas Gruber, als Center-Manager des „Kauf Parks“ und SSB-Vorsitzender in zweifacher Hinsicht Gastgeber, eine zeitliche Einordnung: Im Jahr 1947 sei beispielsweise Arnold Schwarzenegger, Elton John oder David Bowie geboren und der Marshallplan, das US-Aufbauprogramm für das vom Krieg zerstörte Westeuropa, entwickelt worden. Und es wurde am 29. Juli SSB gegründet – nur hieß er damals noch Kreissportbund Göttingen Stadt.

Es folgten acht Vorsitzende in 70 Jahren, über die der CDU-Bundestagsabgeordnete Fritz Güntzler, Mitglied des Sportausschusses im Bundestag, sagte: „Manche politische Partei würde sich diese Kontinuität wünschen.“ Das Gute mit dem Neuen zu verbinden, das sei stets die Spezialität des SSB Göttingen gewesen.

70 Jahre Stadtsportbund Göttingen

Bestand der SSB, wie Gruber skizzierte, 1947 noch aus 16 Vereinen, hatten sich dem Bund 1983 bereits 83 Vereine angeschlossen. Seitdem war der SSB fortwährend stärker als 30000 Mitglieder. Der Stand 2017 in Höhe von 37263 Mitgliedern bedeutet nicht nur im Vergleich mit 2016 einen Zuwachs in Höhe von 2200 Mitgliedern, sondern in dieser Hinsicht auch der Titel der „Nummer eins in Niedersachsen“, wie Norbert Engelhardt, stellvertretender Vorsitzender des Landessportbundes, betonte.

Thomas Häntsch (CDU), Göttinger Bürgermeister und Vorsitzender des Sportausschusses der Stadt, attestierte dem SSB, „vielfältig und leistungsfähig“ zu sein. Christian Henze (SPD), stellvertretender Vorsitzender des Sportausschusses, hob die Verlässlichkeit des SSB hervor, den er als „Motor des Fortschritts“ und „modernen Dienstleister“ bezeichnete.

70 Jahre Stadtsportbund Göttingen

Rainer Hald, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Göttingen, gratulierte mit einem Zitat von Martin Kessel, nach dem der Sport eine „Tätigkeitsform des Glücks“ sei. „Jung geblieben“ sei der SSB und „nie stagnierend“, unterstrich Engelhardt und zollte den Stadtsportbund-Mitarbeitern „Respekt und Anerkennung für eure Leistung“.

Als Präsident des ASC 46 verdeutlichte Rainer Bolli, dass der SSB den Vereinen „in ganz vielen Funktionen zur Seite“ stehe, und Rüdiger Pflaum, Vorsitzender von Gelb-Weiß Elliehausen, ordnete den Bund als „kommunikativ, innovativ und kreativ“ ein. Umrahmt wurde die Geburtstagsfeier von den Stars-Cheerleadern des ASC und dem ASC-Ballett.

Schließlich wurde noch das Geheimnis einer erfolgreichen Kontinuität im Ehrenamt gelüftet. Gruber zitierte dafür mit August Schütte, der von 1957 bis 1984 Vorsitzender war, eine der prägendsten Figuren des Stadtsportbundes Göttingen: „Rufe die Frauen der Männer an, die du für das Ehrenamt gewinnen willst! Achte darauf, dass die Kinder schon Konfirmation gehabt haben!“

Von Eduard Warda

Ein Duell der Verlierer steigt am zweiten Spieltag der 3. Liga. Der Aufsteiger Northeimer HC empfängt am Sonntag um 17 Uhr in der Schuhwallhalle den nordhessischen Nachbarn GSV Eintracht Baunatal, der vom Ex-Rosdorfer Coach Mirko Jaissle trainiert wird.

31.08.2017

Drei Wochen vor dem Saisonstart in der 3. Liga wartet der erste Höhepunkt auf die Handballerinnen der HSG Plesse-Hardenberg: die erste Runde des DHB-Pokals. In dieser treffen sie am Sonntag auf Liga-Konkurrent SC Markranstädt, Anpfiff ist um 17 Uhr in der Sporthalle Bovenden.

31.08.2017
Regional GT-Sportschau im „Kauf Park“ - SSB Göttingen feiert 70. Geburtstag

Die Dachorganisation der Göttinger Sportvereine feiert am Donnerstagabend ihr 70-jähriges Bestehen. Seit 1947 besteht der Stadtsportbund (SSB), der während der GT-Sportschau diesen runden Geburtstag auf der Bühne im „Kauf Park“ mit Feierstunde und anschließender Sportlerparty begeht.

30.08.2017