Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Geismar geht mit Sieg in die Pause
Sportbuzzer Sportmix Regional Geismar geht mit Sieg in die Pause
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:22 30.11.2010
Neunmal erfolgreich: Sven Düerkop vom MTV Geismar.
Neunmal erfolgreich: Sven Düerkop vom MTV Geismar. Quelle: SPF
Anzeige

Männliche A-Jugend: MTV Geismar – MTV Braunschweig II 43:26 (24:8). Schnell führte Geismar in einem ungleichen Duell mit 8:0 und 15:2. Die mit nur sechs Spielern angetretenen Gäste fanden kein Mittel gegen die Heimsieben. Im Verlauf der Partie nahm Trainer Dominik Kemke seine angeschlagenen Spieler vom Feld und gab dem Nachwuchs aus der B-Jugend eine Chance. Darunter litt zwar der Spielfluss etwas, der MTV präsentierte sich aber auch weiterhin hoch überlegen. – Tore MTV: Düerkop (9/4), Vogelsang (7), Neuffer (7), König (7), Klusmann (3), Drabesch (3), Rolf (3), Reitz (2), Gloth (2).

Weibliche A-Jugend: HSG Göttingen – HSG Hannover West 33:33 (18:16). Den besseren Start ins Spitzenspiel hatten die Gäste. Göttingen hatte besonders mit der gegnerischen Kreisläuferin Probleme. Erst in der Endphase der ersten Hälfte nutzte der Gastgeber einige Überzahlsituationen zur Führung. Später fehlte dem Viebrans-Team in einer spannenden Schlussphase etwas Glück, und die Gäste sahen wie der sichere Sieger aus (33:29, 56.). Doch nach einer Auszeit kam Göttingen noch einmal zurück, schaffte den Anschluss und im letzten Angriff den verdienten Ausgleich. – Tore HSG: K. Schmieding (9), J. Schmieding (9/3), Voigt (7/1), Rieske (3), Lieseberg (3), Hein (1), Thurner (1/1).

MTV Geismar – TuS GW Himmelsthür 23:18 (11:14). Im letzten Spiel des Jahres wollte der MTV unbedingt den zweiten Saisonsieg einfahren. Gleiches galt auch für den Gast, dementsprechend ausgeglichen begann die Partie (5:5). Doch die MTV-Spielerinnen wirkten ratlos und unmotiviert, verloren den Faden und sahen sich zur Pause mit einem Drei-Tore-Rückstand konfrontiert. Doch das Trainergespann Woggon/Quanz fand zur Pause die richtigen Worte – die Heimsieben präsentierte sich aggressiver in der Abwehr, sicher im Positionsspiel und vor allem auch torgefährlich. Mit 12:4 entschied der MTV die zweite Hälfte und damit das Spiel für sich. – Tore MTV: Woggon (7/2), Rühling (6/2), Schneider (3), von Roden (2), Müller-Eigner (2), Brack (2), Schierholz (1).

Weibliche B-Jugend: TSV Burgdorf – HG Rosdorf-Grone 26:15 (12:6). Vor dem Zweitplazierten zeigte die HG zu viel Respekt. Der TSV trat zwar nicht so überlegen wie erwartet auf, stieß aber nur zu Beginn der Partie auf einige Gegenwehr (6:4). Danach war die HG nicht mehr als ein Sparringspartner. Die Abwehr agierte viel zu passiv, im Angriff häuften sich die Abspielfehler. – Tore HG: Eichhofer (3), Wette (3/2), Gutenberg (3/2), Kehler (2), Jeep (2), Gerke (2).

kri