Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Gespanne des RV Stahlross Obernfeld überzeugen in Stein
Sportbuzzer Sportmix Regional Gespanne des RV Stahlross Obernfeld überzeugen in Stein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:07 14.04.2014
Starke Vorstellung in Stein: Die Obernfelderinnen Jennifer Kopp (Mitte) und Anna Meseke (r.). Quelle: Schneemann
Anzeige
Stein/Obernfeld

Schon beim ersten Spiel, dem Vereinsderby, konnten die Zuschauer zwei gut aufgelegte Stahlross-Teams erleben. Nach ausgeglichener ersten Halbzeit (1:1) behielt Obernfeld I in einem rassigen Spiel am Ende mit 3:1 die Oberhand.
Gegen den DM-Dritten RSV Kostheim handelten sich Kopp/Meseke etwas unglücklich die einzige Niederlage mit 2:3 ein.

Dabei verwehrte der Schiedsrichter beim Stande von 2:2 den Stahlrösserinnen einen Vier-Meter-Strafstoß. Die Obernfelder Verunsicherung nutzten dann die Hessinnen im Gegenzug mit dem Siegtreffer gnadenlos aus.
Die Niederlage stimulierte die erste Stahlross-Mannschaft erst recht. Im nächsten Spiel wurde  Gastgeber RMC Stein regelrecht überrollt. Nach den 4:0-Pausenstand siegten Kopp/Meseke hoch mit 9:2.

Anzeige

Auch der Aufsteiger RSG Ginsheim fand gegen Stahlross I kein Mittel, die Angriffslust der Eichsfelderinnen zu bremsen. Konnten die Südhessinnen bis zur Halbzeit (4:3) noch halbwegs mithalten, machten Jenny und Anna in der zweiten Hälfte den Sack zu und siegten sicher mit 7:3. Durch den Zugewinn von neun Punkten, bauten die fünftplatzierten Obernfelderinnen den Vorsprung auf Tabellenplatz sechs auf sieben Punkte aus.

Souveräne Siege

„Wir sind sehr zufrieden,  konnten die neun Punkte wie in der Hinrunde wiederholen.  Gegen Kostheim war etwas ärgerlich, unentschieden wäre gerecht gewesen. Gegen unsere zweite Mannschaft ist es immer schwierig zu spielen. Die souveränen Siege gegen Stein und Ginsheim sind gut für das Torverhältnis“ resümierte Jenny Kopp.

RV Stahlross Obernfeld II war nach der Niederlage im Vereinsduell keineswegs geschockt. Im Spiel gegen Aufsteiger RSG Ginsheim beherrschten Morick/Artmann ihre Gegnerinnen nach Belieben und siegten hoch mit 9:3 nach 4:1 zur Halbzeit.

Im Spiel Obernfeld II gegen den RSV Kostheim retteten die Eichsfelderinnen einen 1:0-Vorsprung in die Pause. In der zweiten Halbzeit waren dann Morick/Artmann nicht mehr zu halten und spielten den Favoriten förmlich an die Wand. Am Ende stand ein klares 8:1.

Auch im letzten Spiel gegen den Gastgeber RMC Stein ließ der Obernfelder Vorwärtsdrang nicht nach. Den 4:1-Halbzeitstand erhöhte das zweite Obernfelder Tandem letztendlich auf 8:3.
Luisa und ich sind mehr als zufrieden mit den neun Punkten und selbst ein wenig überrascht über die einzelnen Ergebnisse.

Vor allem aber freuen wir uns darüber, vorerst nicht mehr auf einem Abstiegsplatz zu stehen“ sagte Victoria Morick in ihrem Statement über den Spieltag. Mit den neun hinzugewonnenen Punkten können die Eichsfelderinnen von Tabellenplatz sieben aus etwas beruhigter in die beiden letzten Runden gehen.

Von Berthold Kopp

Mehr zum Thema

Viel Zeit, um ihren dritten Platz beim ersten Weltcup-Turnier des Jahres, das am vergangenen Wochenende in Kostheim-Wiesbaden ausgetragen wurde (Tageblatt berichtete), zu feiern, hatten Manuel und André Kopp von RV Stahlross Obernfeld I nicht, denn schon am kommenden Sonnabend startet die Radball-Bundesliga in die Rückrunde.

09.04.2014

Die heimische Atmosphäre ist den Radpolo-Erstligistinnen des RV Stahlross Obernfeld ganz gut bekommen. Der RVSO I mit Anna Meseke und Jennifer Kopp holte sich bei drei Spielen zwei Siege, musste nur einmal dem Gegner die Punkte überlassen.

Vicki Schwarze 23.02.2014

Ein großes Sportwochenende steht dem RV Stahlross Obernfeld bevor. Den Auftakt bestreiten am Sonnabend, 22. Februar, um 14 Uhr die Erstliga-Radpolo-Spielerinnen des Vereins in eigener Halle.

Vicki Schwarze 21.02.2014