Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Gewitter stoppt den SV Seeburg in Desingerode
Sportbuzzer Sportmix Regional Gewitter stoppt den SV Seeburg in Desingerode
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:10 11.09.2011
Zweikampf vor dem großen Gewitter: Seeburgs Benedikt Curdt (links) verfolgt in dieser Szene Desingerodes Thorsten Vollmer, um ihm im Eichsfelder Kreisligaderby das Leder abzuluchsen. Quelle: Walliser
Anzeige
Desingerode

Bitter für die Mannen vom Seeburger See: Bei der Neuauflage geht es wieder von vorne los. Es werden also nicht lediglich die restlichen 38 Minuten gespielt, sondern die kompletten 90 Minuten beim Stande von 0:0. Zudem werden die Gastgeber dann auch wieder zu elft auf dem Platz stehen – Christian Böning hatte am gestrigen Sonntag in der 42. Minute wegen eines Handspiels auf der Torlinie die Rote Karte gesehen. Um eine Sanktion kommt der Desingeröder Stürmer dennoch nicht herum: „Da es sich um eine Tatsachenentscheidung handelt, hat die Rote Karte trotz des Abbruchs Bestand“, erklärte Schiedsrichter Rahlfs.

Seeburgs Trainer André Metenyszyn hatte für die Entscheidung kein Verständnis: „Es regnet doch kaum noch“, rief er dem Unparteiischen nach dem endgültigen Beschluss zu, doch Rahlfs sah durch das Gewitter eine zu hohe Gefahr für Spieler und Zuschauer. „Für Seeburg ist das natürlich bitter, aber ich glaube, das ist die richtige Entscheidung“, kommentierte Desingerodes Spielertrainer Timo Diederich den Entschluss des Gespanns.

Anzeige

Zuvor war Seeburg bereits in der fünften Minute durch ein Traumtor von Christian Spohr in Führung gegangen und baute seine Führung nur zehn Minuten später durch Nico Gleitze aus. Nachdem die favorisierten Gäste einige Gelegenheiten vergeben hatten, sorgte Desingerodes Thorsten Vollmer für den Anschlusstreffer. Artem Konrat stellte per Elfmeter den alten Abstand wieder her. Dann kam der große Regen und sorgte bei den Gästen für lange Gesichter.

Desingerode: Armbrecht – Schenke, Witzke, Otto, Fahlbusch – T. Diederich, Weber, Heine, Vollmer – M. Diederich, Böning. – Seeburg: Salzmann – Bobbert, Stietenroth, Petri, Ratzke – Alayan, Curdt, Rudolph, KonratSpohr, Gleitze. – Tore: 0:1 Spohr (5.), Volleyschuss aus 20 Metern in den linken Winkel; 0:2 Gleitze (15.), umkurvt nach Rudolph-Pass den Torwart und trifft aus 15 Metern; 1:2 Vollmer (37.), trifft nach Flanke flach ins kurze Eck; 1:3 Konrat (42.), Handelfmeter.

Von Christian Roeben