Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Göttinger Läuferinnen sind Weltmeisterinnen
Sportbuzzer Sportmix Regional Göttinger Läuferinnen sind Weltmeisterinnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:18 12.07.2019
Das Dream Team holt bei den World Roller Games in Barcelona Gold. Quelle: R
Göttingen

Dabei überzeugten die Deutschen die Wertungsrichter mit Präzision, Dynamik und läuferischer Klasse.

Rollkunstlauf ist eine von elf Disziplinen, in denen die Weltmeisterschaft im Rahmen der World Roller Games ausgetragen werden. Außerdem stehen in Barcelona unter anderem Skateboard, Inliner Downhill und Rollhockey auf dem Programm.

Exakt, synchron und spektakulär ist gewünscht

Im Formationslauf müssen 16 Läufer exakt, synchron und so spektakulär wie möglich vorgegebene Figuren und Bilder präsentieren. Bewertet werden die Schwierigkeit und Ausführung der Elemente.

Das Dream Team gehörte als amtierender World Cup-Sieger und Europameister zu den Favoriten. Neben den traditionell starken Italienern musste vor allem die Konkurrenz aus Argentinien beachtet werden, die in den vergangenen Jahren das Formationslaufen beherrscht hat.

Am Programm „Battlecry“ zur Musik der Gruppe „Two Steps from hell“ hat das deutsche Team mit Trainerin Annette Ziegenhagen-Gielnik aus Einbeck und dem Berliner Choreographen Gert Hoffmann in den vergangenen zwei Jahren intensiv gearbeitet und es vor Ort in Barcelona in fünf Trainingseinheiten noch mal optimiert.

Ende September geht es wieder los mit dem Training

Ende September startet die Mannschaft bereits wieder mit dem Training, um ein neues Programm für die kommende Saison zu erarbeiten. Zuvor steht noch am ersten August-Wochenende die Deutsche Meisterschaft in Ober-Ramstadt an. Im Falle des Titelgewinns würde das Team sämtliche möglichen Titel innehaben.

Das wäre umso bemerkenswerter, weil ausschließlich an Wochenenden trainiert werden kann, denn die Läufer kommen nicht aus einer Region, sondern stammen aus Bremen, Osnabrück, Hannover, Wolfsburg, Alverdissen, Hanau, Würzburg, Braunschweig, Einbeck und Göttingen. Sie reisen an den Wochenenden an und trainieren dann an zwei Tagen jeweils zwischen 8 und 16 Stunden. Die Teammitglieder beherbergen sich gegenseitig, wodurch ein großer Zusammenhalt und ein guter Teamgeist entstanden ist.

Von Eduard Warda / r

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Göttinger Radsportler vom Tuspo Weende haben bei der Bahnrad-EM im belgischen Gent drei Medaillen geholt: Tobias Buck-Gramcko holte Silber und Bronze, Hannah Buch steuerte eine weitere Bronzemedaille bei.

12.07.2019

Es deutete sich beim Testspiel am Mittwochabend in Bovenden an – mit nur drei Ersatzspielern war Fußball-Oberligist Eintracht Northeim sehr knapp besetzt. Jetzt kommen noch private Verpflichtungen dazu und der Test gegen Norderstedt wurde abgesagt.

12.07.2019

1300 Athleten kämpfen bei den Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften der Senioren in Leinefelde/Worbis seit Freitag um Medaillen. Mit dabei sind auch Athleten der LG Göttingen. Austragungsort ist der Leinesportpark, Veranstalter der SC Leinefelde in Kooperation mit dem DLV.

12.07.2019