Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional 1. Göttinger Sololauf: mehr als 18 000 Euro für das Göttinger Elternhaus
Sportbuzzer Sportmix Regional

Göttinger Sololauf: mehr als 18 000 Euro für das Göttinger Elternhaus

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 29.06.2020
Spendenübergabe von Steffen Baumbach an das Göttinger Elternhaus Quelle: R
Anzeige
Göttingen

An den Pfingsttagen waren in und um Göttingen mehr Läufer als sonst unterwegs. Sie alle verband eine Idee: der 1. Göttinger Sololauf zugunsten für einen guten Zweck. Initiator Steffen Baumbach übergab an das Göttinger Elternhaus einen Scheck in Höhe von mehr als 18 000 Euro.

Vor sechs Jahren hatte Baumbach eine tolle Idee: Der Krebstod seiner Nichte hatte ihn tief erschüttert. Als aktiver Sportler gründete er die Aktion „Jedes Training zählt“. Er rief dazu auf, nach jedem Training einen selbst gewählten Betrag in eine Spendendose zu stecken. Die Idee fand über Göttingen hinaus großen Anklang und das Göttinger Elternhaus freute sich über die jährlich steigende Spendensumme, heißt es in der Pressemitteilung.

Anzeige

In diesem Jahr war durch den Wegfall vieler Laufereignisse klar, dass der Erlös der Spendenaktion deutlich zurückgehen würde. „Wenn nicht in Gruppen, so kann doch jeder alleine laufen“, sagte Baumbach. Die Idee zum 1. Göttinger Sololauf war geboren.

100 000-Euro-Grenze erreicht

In den vergangenen Jahren war eine Spendensumme von mehr als 86 000 Euro zusammengekommen. Im Vorfeld gab der Initiator das Ziel aus, die 100 000-Euro-Grenze zu toppen. In den ersten Tagen nach Pfingsten lief der Spendeneingang ziemlich schleppend an, aber dann kamen von Tag zu Tag mehr Beträge auf dem Spendenkonto an. Schließlich waren es 18 180,74 Euro.

„Eine so große Spendensumme hatten wir nicht im Traum erwartet. Das freut uns doppelt – unsere Einnahmen sind wegen Corona rückläufig“, sagt Otfried Gericke, zweiter Vorsitzender des Vereins „Elternhilfe für das krebskranke Kind Göttingen“.

Baumbach zeichnete bei der Übergabe auch die U11 des SC Hainberg aus, die mit 855 Kilometern die beste Leistung erzielten. Als Dankeschön bekommen die jungen Fußballer einen Grillabend, der von der Firma Börner-Eisenacher und Getränke Wille gesponsert wird.

Von Jan-Philipp Brömsen/r

Anzeige